SS-Fallschirmjägerbataillon 500/600 ???

Infos, Meinungen, Diskussion

Moderator: PanzerLiga-Team

Benutzeravatar
Sunzi
Nachwuchsromancier
Beiträge: 114
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 21:14
Kontaktdaten:

SS-Fallschirmjägerbataillon 500/600 ???

Beitragvon Sunzi » Sa 31. Dez 2005, 00:41

Hallo an alle , SS und fallschirmjäger ? war mir neu , hat jemand zu diesem Truppenteil infos ? ich lese gerade ein Buch wo am rande von dieser Truppe gesprochen wird , es heiß das sie zuletzt zu den Jagtverbänden von Otto Skorzeny gehörten , das sie auf dem Balkan - Ostfront - Budapest - Ardennen - Endkampf an der Oder in Brandenburg gekämpft haben ???? Mfg an alle :bier:
Besser , für etwas zu Kämpfen , als für nichts zu leben - General George S. Patton

Benutzeravatar
Ralley
Freizeit-Goethe
Beiträge: 281
Registriert: Di 1. Nov 2005, 19:31
Kontaktdaten:

Gestöbert

Beitragvon Ralley » Sa 31. Dez 2005, 00:46

Hab ein bisschen im Net gestöbert und folgendes gefunden:

Das SS-Fallschirmjägerbataillon 500 (später 600) war eine Luftlande- und gleichzeitig auch eine Bewährungseinheit der Waffen-SS. Sie wurde erst im Jahre 1943 aufgestellt und umfasste insgesamt ca. 1.000 Mann, die zum Teil aus Freiwilligen, zum Teil aus Straflagern rekrutiert wurden. Sie wurde in den letzten Kriegsjahren vor allem auf dem Balkan eingesetzt, daher lagen die Ausbildungsstätten in Madaruschka-Banja bei Kraljevo bzw. in Papa in Ungarn. Am spektakulärsten war der (fehlgeschlagene) Versuch, in der so genannten Operation Rösselsprung den jugoslawischen Partisanenführer Josip Broz Tito in seinem Hauptquartier Drvar zu ermorden, wobei der heftige Widerstand der Kommunisten allerdings dazu führte, dass die Einheit stark aufgerieben wurde. Auch bei der Besetzung der Stadt Budapest durch die Deutschen im Frühjahr 1944 im Rahmen des "Falls Margarete" spielte das SS-Fallschirmjägerbataillon eine entscheidende Rolle; die deutsche Besetzung Ungarns hatte zur Folge, dass von dort binnen weniger Monate rund 200.000 Juden nach Polen deportiert wurden. Später wurde das Bataillon nach Neustrelitz verlegt und wieder aufgefüllt. Geplant war, sie in den von den sowjetischen Truppen eingeschlossenen Städten im Osten einzusetzen, doch kam es dazu angesichts der rasch zusammenbrechenden Front nicht mehr. Stattdessen wurde das Bataillon im Frühjahr 1945 bei den Kämpfen an der unteren Oder eingesetzt. Es musste sich vor dem sowjetischen Angriff im mecklenburgischen Raum immer weiter nach Westen zurückziehen und geriet schließlich bei Hagenow in US-Kriegsgefangenschaft.
Viele Grüsse aus dem Westerwald von Ralley

Benutzeravatar
Sunzi
Nachwuchsromancier
Beiträge: 114
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 21:14
Kontaktdaten:

Beitragvon Sunzi » Sa 31. Dez 2005, 18:55

Hammer , würdest du mir sagen wo du diese infos gefunden hast , und danke für deine mühe :anbet:
Besser , für etwas zu Kämpfen , als für nichts zu leben - General George S. Patton

Benutzeravatar
Ralley
Freizeit-Goethe
Beiträge: 281
Registriert: Di 1. Nov 2005, 19:31
Kontaktdaten:

Hier

Beitragvon Ralley » So 1. Jan 2006, 23:05

Schau da mal bei Wikipedia rein ... hab aber schon alles oben abkopiert:

http://de.wikipedia.org/wiki/SS-Fallschirmj%C3%A4gerbataillon_500
Viele Grüsse aus dem Westerwald von Ralley


Zurück zu „Strategie- und Actionspiele“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast