Schlacht um die Seelower Höhen

Infos, Meinungen, Diskussion

Moderator: PanzerLiga-Team

Antworten
Benutzeravatar
Manstein
Gutenberg jr.
Beiträge: 660
Registriert: Sa 2. Apr 2005, 19:45
Kontaktdaten:

Schlacht um die Seelower Höhen

Beitrag von Manstein » Do 20. Apr 2006, 21:47

Um meine Geburtsstadt Müncheberg 50 km östlich vor Berlin wurde Rahmen der Schlacht um Berlin eine ganze Russische Panzerarmee vernichtet.
Innerhalb von drei Tagen verloren die Russen ca. 740 Panzer und ca. 100000 Soldaten
In der Schlacht um Müncheberg konnte die gleichnahmige Panzerdivision innerhalb eines Tages 200 russische Panzer vernichten und das bei voller Lufthoheit der Allierten
Mein Opa ist als Volkssturmmann dabei gefallen
hinter unserem Haus wurden die Tiger repariert und mein Vater der damals 8 Jahre alt war ist auf einen der letzten Tiger nach Berlin geflohen
Müncheberg war von Hitler zur Festung erklärt worden und wurde komplett zerstört
General Schukow hatte fast seine gesamte Infanterie verloren und mußte seinen Rückwärtigen Raum gnadenlos auskämmen um seine Offensive voranzutreiben

Benutzeravatar
Gneisenau
Gutenberg jr.
Beiträge: 623
Registriert: Di 5. Okt 2004, 18:42
Kontaktdaten:

Beitrag von Gneisenau » Fr 21. Apr 2006, 06:31

Ein schönes Beispiel wie eine unterlegene Truppe einen starken Verband aufhalten kann.Zwar nur für Tage.Trotzdem erstaunend.

Hatten aber keine Chance gg. die Massen an Mensch und Material die die Russen hatten.

Noch heute wird dort Taktik unterrichtet.
Es genügt nicht unfähig zu sein, man muß auch in die Politik gehen :)

Benutzeravatar
Shukov
Nachwuchsromancier
Beiträge: 124
Registriert: Mi 12. Feb 2003, 22:03
Kontaktdaten:

Beitrag von Shukov » So 23. Apr 2006, 21:17

ja ja der Shukov (Zhukov oder Schukov) war auch kein feiner.

was zählt da schon ein russisches bauernherz.

es ging nicht mehr gegen nazideutschland (der krieg war schon gewonnen) sondern gegen konev der hätte auch berlin nehmen können.

stalin hat seine generale immer gut gegeneinander ausgespielt (oder auch einfach nur erschossen der irre).
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

Shukov

Benutzeravatar
Sunzi
Nachwuchsromancier
Beiträge: 114
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 21:14
Kontaktdaten:

Beitrag von Sunzi » Mo 1. Mai 2006, 19:28

Hallo habe mal nachgelesen : Schukows Heeresgruppe bestand aus aus der 5 Stoßarmee und der 8 Gardearmee - 908000 Mann- unterstützt von 9000 Geschützen-und Granat werfern - und etwa 3100 Panzern -- das verhältnis der Luftwaffe der USSR gegenüber der Wehrmach, stand in einem Verhältnis von 14 zu 1 für die Rote Armee .............

Die 9 Armee verfügte über 91000 Soldaten (gegliedert in 4 Korps ) , einschließlich einer 700Mann starken Festungsbesetzung . An Reserven besaß die Armee eine Panzerdivision , 2 Panzergrenadierdivisionen - 1600 Geschütze und 500 Panzer-Sturmgeschütze - und etwa 300 verfügbare Flugzeuge (mit fast keinen Sprit) Generaloberst Heinrici führte die Armee .....

ist schon erstaunlich das dieser. kleine Haufen fast eine Woche die Linien halten konnte gegenüber einer solchen Streitmacht .......
Besser , für etwas zu Kämpfen , als für nichts zu leben - General George S. Patton

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast