Allied General: Problem in Stalingrad

Installation, Einsteigerhilfen, Taktiken, Strategien, Fragen zum Spiel, Tipps

Moderatoren: PanzerLiga-Team, Support

Andreas
Bildungsminister
Beiträge: 583
Registriert: Sa 10. Jul 2010, 10:33
Kontaktdaten:

Allied General: Problem in Stalingrad

Beitragvon Andreas » Mo 21. Mär 2011, 23:12

Weil ich immer noch auf das bestellte SC WW1 warte, habe ich wieder den Allied General ausgegraben. :alt: In der Russischen Kampagne habe ich bis zu der Mission, wo man Stalingrad verteidigen und paar Orte zurück erobern muß geschafft. Aber diese Mission Stalingrad schaffe ich einfach nicht. Man hat nur 12 Runden zur Verfügung. Neben der viel zu wenigen Rundenzahl, machen mir die vielen deutschen Panzer und die starke deutsche Luftwaffe große Probleme. Meine russischen Flugzeuge können da gar nicht Paroli bieten. Wie schafft man diese schwere Mission in nur 12 Runden?

Benutzeravatar
Trooper1
Nachwuchsromancier
Beiträge: 101
Registriert: Do 24. Mär 2005, 21:27
Kontaktdaten:

Beitragvon Trooper1 » Sa 26. Mär 2011, 15:49

Ich spiel zwar normalerweise nur auf dt. Seite, aber beim kurzen Probespielen würde ich folgendes machen:

Du musst sofort im ersten Zug Hex 29,14 und 30,13 in Stalingrad zurückerobern. Dann kannst du bauen. Mit deinem vorhandenen Prestige stellst du 2 KV2 mit Ari Unterstützung und Flak Unterstützung in die Stadt. Damit sicherst du schon mal Stalingrad für 2-3 weitere Runden und verhinderst eine ggf. zu späte Rückeroberung.

Die Südarmee bei Betekovka muss schleunigst die Verbindung zu Stalingrad herstellen, geht also sofort in die Offensive, mit allen Fliegern die du hast.

Auf dem Weg dorthin trifft sie auf einen starken deutschen Panzerverband, der unter allen Umständen vernichtet werden muss. Hier liegt der Schlüssel zum Sieg. Du wirst deine Flieger ggf. opfern müssen, um dne Panzerverband aufzureibem (falls du keine "herangezüchteten" hast).

Nur wenn die Verbidnung der 2 Armeen bei Stalingrad geklappt hat, kannst du die an sich recht schwache dt. Infantrie in Stalingrad rausschmeißen und ggf. einige verlorengegangene Stadtteile zurückerobern. Stalingrad selber muss aber so lange wie möglich gehalten werden, bis die Südarmee anrückt.

Im letzten Schritt dann mit allem was du hast auf Kalach. Falls die Luftwaffe zu stark ist, dann Stalingrad mit Flaks zubauen, Kräfte sammeln und 4 Runden vor Schluss zum gemeinsamen Angriff blasen.

Im Westen Kietskaya einbunkern und mit Mann und Maus verteidigen. Je nach Strategie der Deutschen die südlichere Armee entweder zur Verteidigung mit hernziehen - oder im Optimalfall sofdort Richtung Osten ziehen; entweder zur Unterstützung bei Stalingrad oder später zum Angriff auf Kalach vom Westen her. Da es schbneit, kannst du später leicht über die Flüsse treten, ohne Zeitverluste.

PS
habe gerade gesehen, dass im Westen eh kaum dt. EH stehen. Also am besten die versprengten Divisionen mit Spähwagen & Panzerarmee aufreiben und den Rest sofort Richtung Stalingrad ziehen. Natürlich nicht vergessen 2 EH bei Kietskaya zu lassen :-) Dann sollte das kein Problem sein..

Andreas
Bildungsminister
Beiträge: 583
Registriert: Sa 10. Jul 2010, 10:33
Kontaktdaten:

Beitragvon Andreas » So 27. Mär 2011, 13:51

Vielen Dank für deine Tips. Ich werde probieren. Sind wirklich die Koordinaten 29,14 und 30,13? Die sind nicht gelb umrandet. Ich kann nur neben der 30,15 neue Einheiten hinstellen. Die 29,14 konnte ich noch nicht schon in der ersten Runde freikämpfen. Leider stehen hinter den deutschen Infanteristen Artillerien. Aber die kann ich noch nicht beschießen, weil man die noch nicht sieht.

Soll ich wirklich die KV2 kaufen? Die haben nur 3 Schuß und dann muß ich die schon wieder nachladen. Ich habe 2 KV2 als Kerneinheiten und denen geht dauernd die Munition aus. Mir sind die KV1/42 lieber, die haben zwar schwächere Feuerkraft, aber die haben 13 Schuß und außerdem stärkere Bodenverteidigung (Ground Def).

Du spielst lieber die deutsche Seite? Aber in Allied General gibst nur alliierte Kampagnen.

Benutzeravatar
Trooper1
Nachwuchsromancier
Beiträge: 101
Registriert: Do 24. Mär 2005, 21:27
Kontaktdaten:

Beitragvon Trooper1 » Do 31. Mär 2011, 14:17

Meine Tipps beziehen sich auf das Szenario "Stalingrad" in PG Forever (AG). Du kannst mir gerne mal einen Screenshot schicken mit der Ausgangsposition zur EH-Platzierung und deinen Kerneinheiten.

Die KV2 eignen sich nur zu Verteidigung, sind keine Angriffspanzer. Du schreibst sie halten nur 2-3 Runden aus. Reicht genau, um Stalingrad zu halten bis Verstärkung kommt :-)


Zurück zu „Panzer General I, 3D, 4, PA, DG“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste