Dragon vs. Sombra

Berichte über Eure Pixelschlachten

Moderatoren: PanzerLiga-Team, SC-Spezies

Antworten
Benutzeravatar
Sombra
Mr. Duden
Beiträge: 2152
Registriert: Do 19. Aug 2004, 13:16
Kontaktdaten:

Dragon vs. Sombra

Beitrag von Sombra » Do 19. Mär 2009, 06:36

Heute überfiel das deutsche Reich die wehrlosen Polen.

Zum Glück für die Allierten gibt es in deutschen Generalstab scheinbar Unstimmigkeiten wieviele Truppen denn zur Eroberung von Polen notwendig sei. Panzerdivison, Armee und Flieger nach Westen verlegt.

Polen kommt es entgegen, dass sie jetzt nur die "halbe" deutsche Armee vernichten müssen.

Lage im Osten:

Deutsche Panzer stehen sofort vor Warschau. Im Gegenzug wird dieser vorerst von der Versorgung abgeschnitten und Warschau von allen anderen Seiten gesichert. Polnische Truppen auf den Weg nach Berlin, greifen mehr oder minder erfolgreich, eine deutsche Jagdstaffel am Boden an, die alleine in der Landschaft steht.

Lage im Westen:
Deutsche lassen den Westwall ungesichert. Dies ist eine Einladung an französiche Truppen doch auch einmal deutschen Wein zu probieren. => französiche Armee setzt über den Rhein.

Atlantik: Deutsche U-Boote jagen wehrlose Handelschiffer. England legt Protest beim Alienrat in Alpha Centauri ein.

P:S: Ich war überascht zu sehen das die russische Forschung von Beginn an "voll investiert" ist. Ist dies neu? Ich glaubte mich erinnern zu können ersteinmal Anfangs als russland die Etnscheidung zu treffen Forschung oder Truppen....
Rettet eure Frauen und Schafe der Nordmann kommt.

Benutzeravatar
Dragon
Nachwuchsromancier
Beiträge: 138
Registriert: Di 6. Mai 2008, 16:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Dragon » Do 19. Mär 2009, 09:13

Der Angriff im Osten läuft Planmäßig weiter.... :lol: Die armen wehrlosen Polen (wenn die so wehrlos sind, wie wollen die dann die halbe deutsche Armee vernichten??? Das zeigt die Verlogenheit der Alliierten Propaganda und wie kurz Polen davor stand Deutschland anzugreifen) werden rund um Warschau gebunden. Mehrere Armeen und Panzereinheiten sollten in absehbarere Zeit Warschau eingenommen haben. :3rc: Luftwaffe wird nur im geringen Maße gebraucht. Hauptsächlich nur um den Rückraum zu decken da es doch tatsächlich einigen versprengten Polen eingefallen ist Richtung Westen zu marschieren.... Vermutlich ist der Drang in die sichere Gefangenschaft zu gehen einfach zu groß geworden... Ist ja verständlich..... :D

Im Westen wurde Dänemark und Belgien befreit. Es zeigte sich die Überlegenheit der deutschen Panzereinheiten die wie der Blitz durch die Ardennen stießen. :tiger: Einzelne Französische Einheiten wurden dabei überrascht wie sie es sich gerade mit Baguette und Wein an der Belgischen Grenze gemütlich machen wollten. :feier: Bei den Einheiten die über den Rhein Richtung Deutschland vorstießen wird ebenfalls vermutet das der Drang in die sichere deutsche Gefangenschaft zu gelangen einfach zu groß geworden ist. Um aber nicht zu viele Gefangene zu machen.... werden später ja auch noch einige Engländer erwartet... wurden diese Einheiten erst einmal freundlich mit Böller und Freundschaftssalven empfangen. :kopfab:


PS: Voll investiert? Also zu 750? Das wäre neu…. Bis jetzt waren glaub ich so 400 investiert…..

Benutzeravatar
Sombra
Mr. Duden
Beiträge: 2152
Registriert: Do 19. Aug 2004, 13:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Sombra » Do 19. Mär 2009, 23:01

:( Englischer Geheimdienstchef abgelöst. Falsche Angaben über Aufenthaltsort zweiten Fliegers lockte englische Bomer in eine böse Falle.

Deutsche Truppen haben excellente Moral. Warsch Korps durch frische Truppen ersetzt.

Leichte Beschädigungen an feindlichen Einheiten herbeigeführt.

Truppen um Paris verstärkt.

U-Boote im Atlantik werden gesucht.
Rettet eure Frauen und Schafe der Nordmann kommt.

Benutzeravatar
Dragon
Nachwuchsromancier
Beiträge: 138
Registriert: Di 6. Mai 2008, 16:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Dragon » Fr 20. Mär 2009, 08:49

Der englische Geheimdienst hätte einfach nur den deutschen Wochenbericht zu lesen brauchen.... :LesenN: Da stand doch das im Osten nur noch geringe Luftwaffe von Nöten ist um den Rückraum zu decken.... Aber vermutlich können die Engländer nicht lesen.... :meinung: :D

Polen ist gefallen. Auszeichnung an den Kommandierenden General... :resp: Mit recht geringen Truppen exzellente Arbeit gemacht. Nun träumt die Generalität davon das nächste Sylvester in Paris zu feiern.... :dance00: Ok ok... man darf ja mal träumen, oder????
Jedenfalls wurden die Französischen Armeen erneut auf Ihre Kampfkraft angetestet und die Panzerspitze steht kurz vor Paris. Jetzt gutes Wetter... :SunbathN: und die Luftwaffe zeigt was sie zu leisten vermag..

Benutzeravatar
Sombra
Mr. Duden
Beiträge: 2152
Registriert: Do 19. Aug 2004, 13:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Sombra » So 22. Mär 2009, 19:31

Schock an der Westfront. Feindlcieh Verbände durchbrechen noch 1939 und zerstören bei guten Wetter die Verteidger PAris und auch Norwegen wird im Sturm genommen.

Die zivilisierte Welt ist ratlos. Kann jemand diese Barbaren stoppen?
Rettet eure Frauen und Schafe der Nordmann kommt.

Benutzeravatar
Sombra
Mr. Duden
Beiträge: 2152
Registriert: Do 19. Aug 2004, 13:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Sombra » Mi 25. Mär 2009, 09:24

Es ist ruhig an der Front. Ist das deutsche Reich saturiert? Was hat der wahnsinnige Dragon vor. Die englische Flotte bereitet sich auf das schlimmste vor :mat1:


Von Paris hört man nur das dort die guten alten Traditionen aus der französichen Revolution gepflegt werden, allerdings geht es dieses Mal nicht um Freiheit :kopfab:
Rettet eure Frauen und Schafe der Nordmann kommt.

Benutzeravatar
Dragon
Nachwuchsromancier
Beiträge: 138
Registriert: Di 6. Mai 2008, 16:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Dragon » Do 26. Mär 2009, 13:02

Die deutsche Kriegsmaschine läuft wieder an.... :tiger: Das korrupte Regime in Vichy Frankreich wurde im Handstreich außer Kraft gesetzt :rip1: und Frankreich ist wieder eine Nation... Natürlich unter deutscher Obhut. :domina:

Um für einen späteren Kampf gegen das Kriegstreibende Russland besser gerüstet zu sein wurde auch der Angriff gegen Schweden befohlen. Mit starken Kräften wird nun gegen Stockholm vorgegangen. :4576:

Es ist der 07.04.1940 und die allgemeine Lage erscheint Positiv. :thx: Einzig der Verbleib der RN macht dem Oberkommando Gedanken. Möglicherweise hat sie sich Ihrer Sinnlosigkeit bewusst selbst versenkt. Ansonsten ist es ruhig um UK. Gleiches gilt für Afrika. Die USA erhöht ihre Kriegsbereitschaft allerdings auf über 60%. Da scheint wohl ein kleines Missverständnis vor zu liegen, aber die Diplomatischen Bemühungen laufen im vollen Gange um dieses Problem aus der Welt zu schaffen.
:biggrina:

Benutzeravatar
Sombra
Mr. Duden
Beiträge: 2152
Registriert: Do 19. Aug 2004, 13:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Sombra » Fr 27. Mär 2009, 08:02

Nobelpreisvergabe dieses Jahr ausgesetzt.

Die Noblepreisstiftung verkündet das auch trotz massiver Waffengewalt dieses Jahr der Freidensnobelpreis nicht an Dragon vergeben weden kann.

Im April 1940 landen schwere deutsche Verbände in Schweden , Vichy wird überrannt. Deutsche U-Boote versenken Handelsschiffe auf der Route Ägypten - England.

Ansonsten herscht gespenstige Ruhe.
Rettet eure Frauen und Schafe der Nordmann kommt.

Benutzeravatar
Dragon
Nachwuchsromancier
Beiträge: 138
Registriert: Di 6. Mai 2008, 16:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Dragon » Fr 27. Mär 2009, 12:53

Schlechtes Wetter und zu viele jubelnde Einheimische (vermutlich sind diese entzückt über die Kultur die nun in dieses Barbarische Land gebracht wird) verhindert ein schnelleres Vorrücken unserer Einheiten in Schweden. Trotzdem konnte den Schweden schon die ersten schweren Verluste zugefügt werden. :gun: Spätestens im Juni sollte die Operation abgeschlossen sein.

Über weiteres Vorgehen wird beraten….. Da die USA nicht bereit sind Ihre Kriegsvorbereitungen einzustellen wird über eine Landung nähe Washington offen diskutiert. Bei den vielen Deutschstämmigen würden unsere Truppen wohl auch dort mit viel Jubel empfangen. Die ersten Schleppkähne werden schon mal vorsichtshalber nach Frankreich geführt.

Benutzeravatar
Sombra
Mr. Duden
Beiträge: 2152
Registriert: Do 19. Aug 2004, 13:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Sombra » Sa 28. Mär 2009, 08:17

Deutschalnd hat einfach zuviel Ziet Unsinn anzustellen nach dem unglaublich schnellen Fall von Frankreich.

Englische Aufklärer entdecken deutsche Fallschirmjäger an der französichen Küste. Die Resistance legt ein paar Bomben in Bordeaux. Schweden kämpft weiterhin um seine Freiheit.
Rettet eure Frauen und Schafe der Nordmann kommt.

Benutzeravatar
Dragon
Nachwuchsromancier
Beiträge: 138
Registriert: Di 6. Mai 2008, 16:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Dragon » Mo 30. Mär 2009, 12:29

Schweden kapitulierte Anfang Juli.... etwas spät..... über folgen für den General welcher das Oberkommando hatte wird nachgedacht...... :evil:

Tunis wird genommen, dadurch wird der Einfluss auf afrikanischem Boden ausgeweitet. Weitere Gefechte vor Alexandria. Der rechtmäßige Zugang zum Suezkanal sollte bald erfolgen..... :befehl:

Weiteres in Kürze.

Benutzeravatar
Sombra
Mr. Duden
Beiträge: 2152
Registriert: Do 19. Aug 2004, 13:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Sombra » Di 31. Mär 2009, 08:12

Deutsche durchbrechen englische Verteidung in Ägypten beim ersten Versuch. Restliche englische Truppen machen sich auf den Weg nach Hause und überlassen Hilfstruppen die Verteidung.

Deutsche Flieger und Fallschirmjäger werden am Kanal gesichtet.

P:S: Dargon: Arcor hat zur Zeit Probleme mit seine E-Mailserver. Daher kann ich Dir zur Zeit den Zug nicht schicken.
Rettet eure Frauen und Schafe der Nordmann kommt.

Benutzeravatar
Amadeus
Moderator
Beiträge: 1866
Registriert: Di 24. Aug 2004, 06:31
Kontaktdaten:

Beitrag von Amadeus » Di 31. Mär 2009, 09:33

Oje Sombra. :eek:

Sieht nach einer glatten Niederlage aus oder hast du noch Hoffnung? :3rc:

Benutzeravatar
Sombra
Mr. Duden
Beiträge: 2152
Registriert: Do 19. Aug 2004, 13:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Sombra » Di 31. Mär 2009, 10:57

Ziemlich verkorkstes Spiel... Passt alles sehr gut zusammen bei Dragon Kampfergebniesse Wetter, Bewegungen.

Bei TCP/IP würde ich einen Restart anstreben. Mal sehen wie es weitergeht, die Hoffnung stirbt zuletzt. Ameriak ist schon so verärgert, dass sie bald in den Krieg eintreten. ;)
Rettet eure Frauen und Schafe der Nordmann kommt.

Dschoh
Bildungsminister
Beiträge: 351
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 17:17
Kontaktdaten:

Beitrag von Dschoh » Di 31. Mär 2009, 17:58

die Hoffnung stirbt zuletzt
Dennoch stirbt sie. :D

Jau, wenn der Deutsche am Anfang Glück beim Wetter hat, wirkt es sich schon stark aus. Allerdings kann man immer noch auf den Fehler des anderen hoffen. Ich sprech da aus Erfahrung. :)

Benutzeravatar
Sombra
Mr. Duden
Beiträge: 2152
Registriert: Do 19. Aug 2004, 13:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Sombra » Mi 1. Apr 2009, 08:25

Ich warte noch auf die Fehler der Deutschen.

Zurück zum Krieg.

August 1940: Radio London vermeldet schwere Luftangriffe auf das Zentrum der Stadt. Die Luftabwehr konnte den angreifenden Stukas schweren Schaden zufügen.

Aufklärer entdecken 2 deutsche Fallschirmjägerdivisionen am Kanal, die Heimatabwehr wird in Alarm versetzt. Hoffen wir auf schlechtes Wetter und einen frühen harten Winter. Landungsboote wurden jedoch noch nicht gesichtet. Die englische Regierung ruft alle Einwohner Englands zur entschlossenen Verteidigung der Heimat auf.

In Ägypten wird Alexandria insgsamt von 3 Armeen und 1 deutschen Korps angegriffen Die Verteidigung konnte jedoch bisher standhalten. Ein Gegenangriff südafrikanischer Hilfstruppen war wenig erfolgreich.

Algier von deutschen Panzern überrannt.

Stalin ordert russische Truppen an die deutsche Grenze. Er sei besorgt über größere Manöver deutscher Verbände im ehemaligen Polen.

USA rüsten Eingreiftruppen aus.
Rettet eure Frauen und Schafe der Nordmann kommt.

Benutzeravatar
Sombra
Mr. Duden
Beiträge: 2152
Registriert: Do 19. Aug 2004, 13:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Sombra » Do 2. Apr 2009, 08:12

:angst: Alexandria fällt in die Hände von Feinden. Nur Kairo kämpft weiter.


Erfolge der Royal Navy:
:bier: Deutsches Landungsboot im Hafen versenkt. Deutsches U-Boot von Zertörern aufgebracht und versenkt.

Ostfront: itlienische Pioniere graben Verteidigungsanlgen hinter der Oder.

Stalin verlegt weiterhin Truppen gegen Westen.
Rettet eure Frauen und Schafe der Nordmann kommt.

Benutzeravatar
Sombra
Mr. Duden
Beiträge: 2152
Registriert: Do 19. Aug 2004, 13:16
Kontaktdaten:

Großer Sieg der englischen Flotte

Beitrag von Sombra » Do 2. Apr 2009, 23:11

Bei Scrapa Flow entdecken englische Aufklärer feindliche Landungsboote.

Trotz starker Verseuchung der Gewässer durch die deutsche Flotte mit U-Booten und nur relativ geringer Stärke der englischen Flotte im Norden. Gelingt es unter anderen General Bock, , 1 ElitePanzerarmee , 1 weitere Einheit auf den Grund der Nordsee zu befördern.

Der Rest der englsichen Flotte befindet sich in Schlagweite falls es zu längerfristigen Seegefechten kommt.
Rettet eure Frauen und Schafe der Nordmann kommt.

Benutzeravatar
Dragon
Nachwuchsromancier
Beiträge: 138
Registriert: Di 6. Mai 2008, 16:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Dragon » Fr 3. Apr 2009, 08:57

Fiasko bei Scrapa Flow

Es wird der Verlust der gesamten Heeresgruppe Bock gemeldet. Vermutlich durch Agententätigkeit wurde der Plan zur Besetzung Englands aufgedeckt. General Bock der schon in Schweden durch Unzulänglichkeiten auffiel sank mitsamt seinen Landungseinheiten. … :evil: Zumindest wurde dadurch ein Kriegsgerichtsverfahren gegen Ihn eingespart. :kopfab:

Ägypten konnte erobert werden und einem weitern Vorrücken in Afrika steht nun nichts mehr im Wege. :tiger:

Eine Umplanung im Oberkommando über das weitere Vorgehen ist allerdings nun von Nöten. Ein weiterer Versuch zur Eroberung von England mit Hilfe von neuen Wunderaffen wird besprochen.
:w62:

Benutzeravatar
Sombra
Mr. Duden
Beiträge: 2152
Registriert: Do 19. Aug 2004, 13:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Sombra » Fr 3. Apr 2009, 16:34

Bevor die deutschen sich verabschieden versenken sie noch einen Zerstörer und einen englischen Kreuzer.

Die englsiche Admiralität befielt die Verfolgung jedoch sind die Schiffe der Deutschen im Nebel der Nordsee verschwunden.

Die weitere Verfolgung wird abgebrochen, weil die Bismark von
Bombern im Hafen erspäht wird.

Nur ein einsam und zurückgelassenes Landungsboot wird schließlich entdeckt. Obwohl die Versenkung notwendig ist, sind die englischen Seeleute nicht stolz auf ihre Tat. Ein alter Sebär erschüttert: "Ich wußte nicht das es so viele Haie in der Nordsee gibt"
Rettet eure Frauen und Schafe der Nordmann kommt.

Benutzeravatar
Amadeus
Moderator
Beiträge: 1866
Registriert: Di 24. Aug 2004, 06:31
Kontaktdaten:

Beitrag von Amadeus » Fr 3. Apr 2009, 17:20

Ja, Sombra weiter so. Wende das Blatt... :hau:

Benutzeravatar
Sombra
Mr. Duden
Beiträge: 2152
Registriert: Do 19. Aug 2004, 13:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Sombra » Sa 4. Apr 2009, 09:00

Oktober 1940. Nach der beinahe Katastrophe einer deutschen Landung ist es in England sehr ruhig. Die ägyptische Taskforce ist inzwischen mit allen Material komplett in England eingetroffen und sichert zusätzlich die Insel.

Die britische Regierung geht von einen ruhigen Weihnachtsfest aus.

Stalin hat seine Truppen wieder von der deutschen Grenze zurückgerufen und lässt diese wieder in Kaseren zurückkehren.
Rettet eure Frauen und Schafe der Nordmann kommt.

Benutzeravatar
Amadeus
Moderator
Beiträge: 1866
Registriert: Di 24. Aug 2004, 06:31
Kontaktdaten:

Beitrag von Amadeus » Sa 4. Apr 2009, 09:28

Kaum zu glauben erst Oktober 1940 und schon einiges passiert. :gaga:

Benutzeravatar
Dragon
Nachwuchsromancier
Beiträge: 138
Registriert: Di 6. Mai 2008, 16:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Dragon » Sa 4. Apr 2009, 18:48

Die deutschen Armeen haben sich nun doch von dem Schock beim Versuch UK zu erobern erholt. Island, Griechenland und Syrien wurden befreit. Schwere Luftangriffe auf Malta und kaum zu glauben, die USA meint sich schon in den Krieg einmischen zu müssen. Invasion der USA wird vorbereitet. :befehl:

Benutzeravatar
Sombra
Mr. Duden
Beiträge: 2152
Registriert: Do 19. Aug 2004, 13:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Sombra » Sa 4. Apr 2009, 20:01

Ja das deutsche Reich breitet sich wie ein Krebs aus.

Die Invasion Islands kam sehr überraschend. Erstaunlich durch rauhe See etc bis anch Is :eek: land

Wenigstens die USA wollen den Treiben nicht mehr zusehen.
Rettet eure Frauen und Schafe der Nordmann kommt.

azmaer
Sonntagsschreiber
Beiträge: 41
Registriert: Do 8. Mai 2008, 14:14
Kontaktdaten:

Beitrag von azmaer » Sa 4. Apr 2009, 23:15

Stand der Bomber noch net in Island oder wie hat er des gepackt ? Ich tippe trotzdem auf nen allierten Sieg, die Verluste waren wohl zu arg für die Achse zumal die Amis ja in Island für nen D-Day üben können :)

Benutzeravatar
Amadeus
Moderator
Beiträge: 1866
Registriert: Di 24. Aug 2004, 06:31
Kontaktdaten:

Beitrag von Amadeus » So 5. Apr 2009, 07:46

Island :?: :?: :?:

Davon habe ich ja noch nie gehört.

Hat das die KB von USA oder USSR irgendwie verändert?

Benutzeravatar
Sombra
Mr. Duden
Beiträge: 2152
Registriert: Do 19. Aug 2004, 13:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Sombra » So 5. Apr 2009, 12:10

Ja die Amis sind sofort in den Kreig eingetreten :)

War zeimlich riskant von Dragon dieses Manöver


Ziemlich bewegtes Jahr 1940
Rettet eure Frauen und Schafe der Nordmann kommt.

Benutzeravatar
Dragon
Nachwuchsromancier
Beiträge: 138
Registriert: Di 6. Mai 2008, 16:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Dragon » So 5. Apr 2009, 12:57

Na ja, um ehrlich zu sein waren das auch nur einige Matrosen deren Landungsschiff vor England gesunken war. Per Ruderboot sind die dann Richtung Atlantik und dann war da plötzlich Island in Sicht. Der Hunger und der Durst trieb die dann an Land..... :D Also von Absicht kann da keine Rede sein. Erschreckend war dann natürlich die Reaktion der USA..... die haben aber auch kein Mitleid mit so armen Schiffbrüchigen....... ;)

Allerdings witzig wars schon, vor allem wird das die USA etwas kosten die Jungs da wieder zu vertreiben. Haben sich schon mit Einheimischen vermischt und die Indianer (oder wie heissen die da??) sind voll auf unserer Seite. :x-mas1:

Benutzeravatar
Amadeus
Moderator
Beiträge: 1866
Registriert: Di 24. Aug 2004, 06:31
Kontaktdaten:

Beitrag von Amadeus » So 5. Apr 2009, 13:37

Dragon hat geschrieben: vor allem wird das die USA etwas kosten die Jungs da wieder zu vertreiben
Ob sich das überhaupt rechnet, mit dem vertreiben??!!??

Benutzeravatar
Sombra
Mr. Duden
Beiträge: 2152
Registriert: Do 19. Aug 2004, 13:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Sombra » So 5. Apr 2009, 18:37

Wir amchen daraus eifnach so eine Art zweiten Falklandkrieg.

Die bekomme ich da schon wieder weg ;)

Frühjahr 1941. Es ist Winter alles ruhig.
Rettet eure Frauen und Schafe der Nordmann kommt.

Benutzeravatar
facongrande
Sonntagsschreiber
Beiträge: 27
Registriert: Do 1. Feb 2007, 20:25
Kontaktdaten:

Beitrag von facongrande » So 5. Apr 2009, 22:08

Es ist nicht Falkland Inseln, ist Malvinas.

Benutzeravatar
Sombra
Mr. Duden
Beiträge: 2152
Registriert: Do 19. Aug 2004, 13:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Sombra » Mo 6. Apr 2009, 08:22

Geheimdienst und Luftaufklärung können keine Bewegung des Feindes beobachten.

Erwartet werden entweder ein 2ter Invasionsversuch oder aber eine Attacke auf Spanien.

Das allierte Oberkommando ist besorgt über diese unberechenbaren Gegner.
Rettet eure Frauen und Schafe der Nordmann kommt.

Benutzeravatar
facongrande
Sonntagsschreiber
Beiträge: 27
Registriert: Do 1. Feb 2007, 20:25
Kontaktdaten:

Beitrag von facongrande » Mo 6. Apr 2009, 11:23

Wer ist sein Zahnarzt :D

Benutzeravatar
Dragon
Nachwuchsromancier
Beiträge: 138
Registriert: Di 6. Mai 2008, 16:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Dragon » Mo 6. Apr 2009, 13:51

Oberkommand zieht in Erwägung mit den Indianern von Island aus die USA anzugreifen. Die reste des deutschen Korps welche nun dort die Stellung halten sind allerdings dagegen. Die vermischung mit den Eingeborenen (vor allem den weiblichen) hat den Männern doch viel von Ihrem Kapfgeist genommen. :whip2_1:

Bedenklich ist z.Z. allerdings die permanente Erhöhung der Kriegsbereitschaft in Russland. Warum sieh die Welt nicht endlich die Friedensbereitschaft Deutschlands ein.....? :biggrina:

Die wollen doch nur spielen........ :D

Benutzeravatar
Sombra
Mr. Duden
Beiträge: 2152
Registriert: Do 19. Aug 2004, 13:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Sombra » Mo 6. Apr 2009, 20:34

Stalin sieht mit Besorgniss die zunehmende Unfreundlichkeit und Provokationen der deutschen Seite. Nur auf anraten seines Generales Sombra bleibt zunächst der Frieden im Osten gewahrt. Die russiche Armee ist einfach noch nicht bereit mit solch einen mächtigen Gegner zu kämpfen
Rettet eure Frauen und Schafe der Nordmann kommt.

Benutzeravatar
Sombra
Mr. Duden
Beiträge: 2152
Registriert: Do 19. Aug 2004, 13:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Sombra » Di 7. Apr 2009, 08:10

Krieg, am 1 Juni 1941 erklärte Russland Krieg gegen das deutsche Reich.
Der Absprung deutcher Fallschirmjäger über Kreta war die letzte Provokation.

Deutsche _UBoote bewegen sich Richtung Atlantik
Rettet eure Frauen und Schafe der Nordmann kommt.

Benutzeravatar
Dragon
Nachwuchsromancier
Beiträge: 138
Registriert: Di 6. Mai 2008, 16:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Dragon » Di 7. Apr 2009, 08:55

Schluss mit lustig!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Das Oberkommando gibt Mitte Juni bekannt: Operationen Donnerschlag, Paukenschlag, Räumkommando und Nadelstich haben begonnen.

Operation Donnerschlag: :lol:
In den frühen Morgenstunden griff die Luftwaffe mit starken Kräften die spanischen Stellungen in den Pyrenäen an. Die deutschen Armeen stießen kraftvoll vor und erlangten schnelle Gebietsgewinne. Barcelona wurde eingenommen und die ersten Einheiten stehen schon kurz vor Madrid.
Vorausgegangen waren Geheimdiensttätigkeiten. Es war damit zu rechnen das Alliierte Kriegstreiber kurz vor einer Landung an der spanischen Atlantikküste standen. Diese sind nun unsere Verbände zuvor gekommen.

Operation Paukenschlag: :2guns:
Den immer aggressiveren und provozierenden Tätigkeiten auf Russischer Seite wurde nun die entsprechende Antwort gegeben. Fallschirmspringer sicherten die Städte Grosny und Baku im Kaukasus. Sie wurden mit Blumengirlanden begrüßt. Deutsche Bomber hielten derweilen die Garnison in Tiflis nieder. Speziell der Verlust der Ölanlagen wird die russischen Panzerverbände sicher teuer zu stehen kommen.
Gleichzeitig sichern Deutsche und Italienische Eliteeinheiten die Grenze des Reiches sollten es russische Verbände in einem Anfall von Wahnsinn versuchen auf deutsches Gebiet vorzurücken.

Operation Räumkommando: :aua:
Kurz und knapp die Meldung der 10. Armee. Jugoslawien ist Geschichte.

Operation Nadelstich: :tiger:
In Zusammenarbeit mit der Heeresgruppe Kaukasus stießen deutsche Panzerverbände Richtung Ankara vor. Flankiert von mehreren Armeen kamen sie schnell voran und den Türkischen Verbänden steht die Angst so im Gesicht geschrieben das es Meldungen von deutschen Kompaniechefs gab doch langsamer vorzurücken. Der Grund, die auffliegende Erde der weglaufenden Türken behindert die Sicht und verschmutz vor allem die Uniformen.


Unsere tapferen Matrosen in Island veranstalteten darauf mit Ihren Indianischen Frauen spontane Freudenfeste. :x-mas1: :dance00: :x-mas1: Diese Bilder werden ständig in den Wochenschauen gezeigt und steigern enorm die Moral der deutschen Zivilbevölkerung. :pogo: Gerade die Kinder äußerten öfters den Wunsch: „Mami Mami, da möchte ich später auch mal leben“. Wie gut können wir die lieben Kleinen verstehen. In einem so schönen Land unter deutscher Verwaltung, das muss der Himmel auf Erden sein.
:D :D :D :D :D

Benutzeravatar
Sombra
Mr. Duden
Beiträge: 2152
Registriert: Do 19. Aug 2004, 13:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Sombra » Di 7. Apr 2009, 13:22

:eek: Leider auf der Arbeit Zuhause mal den Zug checken. Irgendwie versäumt das deine Truppen Syrien oder Irak eingenommen haben. Das erste Mal das Fallschirmspringer so früh und so tief abspreingen. Na gut die Invasion russlands ist auch ein erstes Mal. Mal sehen wie das weitergeht.
Rettet eure Frauen und Schafe der Nordmann kommt.

Benutzeravatar
Sombra
Mr. Duden
Beiträge: 2152
Registriert: Do 19. Aug 2004, 13:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Sombra » Mi 8. Apr 2009, 20:03

Harte Kämpfe um Grosny, tiflis ist in die Hände der Feinde gefallen einige russische Truppen sind per Schiff in der Türkei gelandet. Sibersiche truppen werden per Bahn an die Front gebracht. Grenzgefechte zwischen rumänischen und russichen Truppen. Finnische Verteidungsanlagen durchbrochen

Deutsches U-Boot im Hafen schwer beschädigt
Rettet eure Frauen und Schafe der Nordmann kommt.

Benutzeravatar
Dragon
Nachwuchsromancier
Beiträge: 138
Registriert: Di 6. Mai 2008, 16:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Dragon » Do 9. Apr 2009, 14:28

Operation Donnerschlag erfolgreich abgeschlossen. Die spanischen Truppen haben sich bedingungslos ergeben. Reiche Beute. Passend dazu sind die Paraden der RN. Hübsch anzusehen........ :D

Das Oberkommando überlegt nun weiteres Vorgehen und wo vor allem die freigewordenen Truppen eingesetzt werden.

Wie heisste es so schön in dem alten deutschen Volkslied: "Lass Dich überraschen"...... :D

Benutzeravatar
Sombra
Mr. Duden
Beiträge: 2152
Registriert: Do 19. Aug 2004, 13:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Sombra » Sa 11. Apr 2009, 10:42

Wird nicht besser für die allierten, Portugal angegriffen und gefallen . ein spektakuläre Fehlschläge...Landungsmanöver in Greichenland scheiterte schon im kein beim Überraschungskontakt mit feindlichen U-Boot. Insgesamt fehlen den Russen Infantriewaffen und es gibt zuviele Schauplätze wo Truppen gebraucht werden. Zumindest die Rückeroberung des Kaukassues wird in 1-2 runden abgeschlossen sein.

Wahrscheinlich wird bis dahin jedoch auch die Türkei gefallen sein. Kämpfe finden jetzt von Norden nach Süden auf der Karte stat. England und USA können zur zeit nur mit Flugzeugen in die Kämpfe eingreifen.
Rettet eure Frauen und Schafe der Nordmann kommt.

Benutzeravatar
Dragon
Nachwuchsromancier
Beiträge: 138
Registriert: Di 6. Mai 2008, 16:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Dragon » Sa 11. Apr 2009, 19:43

Das Oberkommando gibt am 31.08.41 bekannt:

Operation Donnerschlag wurde noch ausgeweitet mit der Einnahme von Portugal. Lediglich Gibraltar ist noch in der Hand der Alliierten….

Operation Nadelstich wurde nun auch erfolgreich abgeschlossen. Die Türkei kapitulierte. Lediglich zwei verirrte russische Korps irren noch ziellos in der Türkei umher. Istanbul wird dazu noch von einer russischen Panzereinheit besetzt. Die Eliminierung dieser drei Einheiten sollte als nächste Aufgabe angesehen werden.

Operation Paukenschlag hat Ihren Sinn erfüllt. Zwar mussten die russischen Städte Baku, Grosny und Tiflis wieder geräumt werden, aber es wurden in dieser Region umfangreiche russische Truppen gebunden so das in dieser Zeit Riga und Minsk eingenommen werden konnten.

Eine besondere Erwähnung verdient auch die italienische Flotte. Durch Ihre Aufmerksamkeit konnten zwei Alliierte Landungsboote versenkt werden. Ein Lob an die italienische Admiralität.

Neues von unseren Matrosen aus Island. Einheimische Häuptlinge haben fest zugesagt mindesten drei Panzergruppen und 10 Armeen aufzustellen mit denen dann die USA angegriffen werden sollen. Das deutsche Oberkommando ist begeistert und schlägt alle Matrosen auf Island für Auszeichnungen vor.

Benutzeravatar
Sombra
Mr. Duden
Beiträge: 2152
Registriert: Do 19. Aug 2004, 13:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Sombra » Mi 15. Apr 2009, 08:22

Budapest wird aus strategischen Gründen weiter verteidigt. Die Türkei ist ansosntne verloren. Gibraltar verlroen. Ansosnten ist es relativ ruhig.
Rettet eure Frauen und Schafe der Nordmann kommt.

Benutzeravatar
Sombra
Mr. Duden
Beiträge: 2152
Registriert: Do 19. Aug 2004, 13:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Sombra » Do 16. Apr 2009, 09:11

Relativ ruhig. Budapest wird noch gehalten. Allerdings bei guten Wetter jetzt, werden Flieger kurzen Prozeß machen.Russischer Kreuzer durch U-Boot versenkt. Ansosnten alles relativ ruhig
Rettet eure Frauen und Schafe der Nordmann kommt.

Benutzeravatar
Dragon
Nachwuchsromancier
Beiträge: 138
Registriert: Di 6. Mai 2008, 16:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Dragon » Do 16. Apr 2009, 09:21

Wieder diese gegnerische Propaganda...... :gaga: Natürlich handelt es sich nicht um Budapest, sondern um Istambul. :D

Benutzeravatar
Sombra
Mr. Duden
Beiträge: 2152
Registriert: Do 19. Aug 2004, 13:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Sombra » Do 16. Apr 2009, 09:32

:evil: Verdammt jetzt weiß Stalin endlich weshalb die Verstärkung immer gleich in Gefangenschaft gerät.
Rettet eure Frauen und Schafe der Nordmann kommt.

Benutzeravatar
Sombra
Mr. Duden
Beiträge: 2152
Registriert: Do 19. Aug 2004, 13:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Sombra » Fr 17. Apr 2009, 07:45

Ok russischer Winter schlägt zu , vielleicht werden die Russen endlich mal aktiv im Forschen.

Im Westen weitere Verstärkungen seitens der Amerikaner treffen in England ein.
Rettet eure Frauen und Schafe der Nordmann kommt.

Benutzeravatar
Amadeus
Moderator
Beiträge: 1866
Registriert: Di 24. Aug 2004, 06:31
Kontaktdaten:

Beitrag von Amadeus » Fr 17. Apr 2009, 10:53

Weit über 1000 Zugriffe auf diesen AAR, echt supi. :bier2:

@ Sombra: Hatte schon 2 mal den Eindruck, du bist tot in diesem Spiel.

Benutzeravatar
Dragon
Nachwuchsromancier
Beiträge: 138
Registriert: Di 6. Mai 2008, 16:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Dragon » Fr 17. Apr 2009, 11:00

Ach ich denke im Moment steht es etwa 50:50. Der anfängliche Verlust bei dem Versuch nach UK überzusetzen habe ich halbwegs verdaut. Leider konnte ich den Kaukasus nicht halten. Aber die Türkei, Spanien und Portugal fest zu haben ist auch erst mal nicht schlecht. Mal schauen wie es nächstes Jahr weiter geht.

War wirklich klasse der Überfall auf den Kaukasus. Innerhalb eines Zuges den Russen ne menge Punkte genommen. Ich glaube Sombra war halbwegs überrascht....:-) Leider hatte ich kein HQ und so 1-2 Armeen um dann den Kaukasus zu sichern. Sonst ständ ich da schon kurz vor Stalingrad.

Benutzeravatar
Sombra
Mr. Duden
Beiträge: 2152
Registriert: Do 19. Aug 2004, 13:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Sombra » So 19. Apr 2009, 11:50

Deutschland greift Irak an. Russland hatte zwar mit der Möglichkiet gerechent aufgrund von regen lässt sich aber nicht viel dagegen unternehmen. Zumindest Tank 3 jetzt erforscht.
Rettet eure Frauen und Schafe der Nordmann kommt.

Benutzeravatar
Sombra
Mr. Duden
Beiträge: 2152
Registriert: Do 19. Aug 2004, 13:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Sombra » Mo 20. Apr 2009, 09:44

Der Irak ist in die Hände der Deutschen gefallen. für die Allierten ist die Situation weiterhin frustrierend. Regenwetter jetzt bei in den Mai 1941 ohne einen einzigen Sonnentag. Die Forschung der Russen steckt weiterhin in der Krise.

Zum Glück rückt Dagon in Russland auch nur langsam und unbeständig vor obowhl jetzt größere Armeebewegungen zu beobachten sind.

Zahlenmäßig ist Russland relativ stark.

_In der Türkei sehen starke russchische und relativ moderne PAnzer der Stufe 3 bereit um bei Aneziechen einer Schwäche den mittleren OSten zu bedrohen. Dargon hat dort einige seiner Stukas und Bomber zum Schutz bzw. zur eroberung des Irakes bereit.

Dafür fehlen diese woanders in Russland .

Amerika rüstet eifrig auf . Erste MArine gehen an Bord von ALndungsbooten. Zeil weiterhin unbestimmt.#

In Frankreich gräbt Dragon eifrig verteidungsanlagen
Rettet eure Frauen und Schafe der Nordmann kommt.

Benutzeravatar
Dragon
Nachwuchsromancier
Beiträge: 138
Registriert: Di 6. Mai 2008, 16:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Dragon » Mo 20. Apr 2009, 20:44

Das Oberkommando gibt am 31.05.42 bekannt:

Irak ist gesichert und damit die wertvollen Ölquellen. Genug Sprit für unsere Panzer um bis in den Ural zu gelangen... ;)

Im Westen nichts neues... ;)

Die ersten Angriffe gegen Moskau haben begonnen. Smolensk wurde ohne größere Probleme von italienischen Einheiten genommen. Moskau spürt schon den Atem der deutschen Panzerspitzen. :tiger:

Was machen eigentlich unsere Matrosen in Island????? Das Oberkommando ist äußerst besorgt. Sie sind vor lauter Langeweile so fett geworden das sie nicht mehr in Ihre Uniformen passen. Neue Bekleidung wird den Alliierten in Rechnung gestellt. :meinung:

Benutzeravatar
Sombra
Mr. Duden
Beiträge: 2152
Registriert: Do 19. Aug 2004, 13:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Sombra » Mi 22. Apr 2009, 09:13

Ohne große Probleme... 5-6 Bodenattacken und 2 Luftschläge um Smolensk zu nehmen... Negativ ist das die Deutschen jetzt auf Infantriewaffen 2 aufgerüstet haben.

Anonsten sieht der russische Gneralstab die LAge als kontrollierbar an, irakische Ölquellen werden von russischen Fallschirmspringer gesichert.

Das endlich gute Wetter erlaubt es auch endlich mit der irländischen Propaganda Schluß zu machen, die die Besetzung Islands feierten. Dabei handlet es sich ausdrücklich um eine Aktion auf Wunsch und Druck der isländischen Exilregierung.
Rettet eure Frauen und Schafe der Nordmann kommt.

Benutzeravatar
Dragon
Nachwuchsromancier
Beiträge: 138
Registriert: Di 6. Mai 2008, 16:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Dragon » Mi 22. Apr 2009, 19:11

Die Verbindung zu unseren heldenhaften Verbündeten in Finnland ist nun da..... Die Schienen wurden aus resten von russischen Panzern hergestellt..... :D In der Vorbereitung war lediglich die Luftwaffe mit kleinen Einsätzen nötig.

Im Westen wurde präsents gezeigt. Dem Wunsch der reschmäßigen irischen Exilregierung wurde entsprochrn und ein erster amerikanischer Jäger wurde zerlegt. Weitere sollen folgen...... ;)

Den verirrten russischen Einheiten welche Ihre Nase in den Irak gesteckt haben wurde eine erste Lexion erteilt. Die Ölquelle sollte recht bald wieder in deutscher Hand sein. Zur Not kann aber auch mit den eingenommenen Minen Kohle zu Öl gemacht werden..... unsere Panzer haben nur ein Ziel..... Ural, Ural, Ural

Benutzeravatar
Sombra
Mr. Duden
Beiträge: 2152
Registriert: Do 19. Aug 2004, 13:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Sombra » Do 23. Apr 2009, 08:08

Im Irak wurde ersteinmal eine Elitearmee der Stärke 12 und 1 Panzer zu Schrottmetall zerlegt. Dank an die deutsche Luftwaffe die ihre Präsenz Richtung Osten verlegte :)

Die Amerikaner beschließen Brest als Sommerurlaubsort in Beschlag zu nehmen.

Ansonsten mal wieder eine sehr starke Runde für die Deutschen Truppen insbesondere ein starker Panzervorstoß Richtung Charkiv wird mit Sorge betrachtet. Wird sind erst im Juni 1942 und Detuschland wieder in der O Offensive. Nach dem Fall von Leningrad werden trotzdemersteinmal die Festungsstllungen Nahe Leningrad besetzt gehalten. Wir werden die Deutschen möglichst Lange von Moskau fernhalten.
Rettet eure Frauen und Schafe der Nordmann kommt.

Benutzeravatar
Dragon
Nachwuchsromancier
Beiträge: 138
Registriert: Di 6. Mai 2008, 16:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Dragon » Do 23. Apr 2009, 17:37

Rommel wurde nach Berlin zitiert. Er musste sich die „Frage“ gefallen lassen wie es zu der Einnahme von Brest kommen konnte. Dies hätte fast noch einen Kreuzer, der friedlich im Hafen ankerte, das Rückrat gekostet. Die Erklärung des Feldmarshalls waren jedoch einleuchtend. Die Gefangenenlager sollen Internationaler gestaltet werden. Von daher sind die verwirrten amerikanischen Soldaten in Brest hochwillkommen und können schon mal Reservierungswünsche für die verschiedenen Gefangenenlager äußern. :sado: Ganz klar, wer zuerst kommt …….
Eine Notiz noch am Rande. Wiederum gelang der Abschuss eines amerikanischen Fliegers. :2guns: Diesmal wurde ein Bomber vom Himmel geholt. Die Mechaniker der Jäger waren noch Minutenlang nach der Abschussmeldung mit dem Gesang zu hören „Amis Go Home, Amis Go Home“. :D

Im Kaukasus ist der Verlust von einigen tapferen deutschen Soldaten zu beklagen. Aber Ihre Kameraden rächten sie umgehend. Zwei russische Elitepanzer wurden zu Altmetall verarbeitet. Es reichten dazu lediglich eine Pak und zwei Korps. Das ist eigentlich schon fast zu einfach, aber es macht spaß... :thx:
Die Hochgelobten russischen Einheiten im mittleren Osten haben damit entscheidend an Schlagkraft eingebüßt.

Das Hauptziel für diesen Sommer, Charkiv, wurde eingenommen. Unseren Panzereinheiten stand kaum noch eine russische Seele im weg. Es hat sich wohl auch unter den Russen um die Kampfkraft unserer neuesten Kampfpanzer rum gesprochen. :tiger: Wie dem auch sei, die russische Weite liegt vor unseren Panzerspitzen und die Kompaniechefs sind kaum zurückzuhalten direkt weiter vorzustoßen.
:sensa:

Benutzeravatar
Otto Liman von Sanders
Nachwuchsromancier
Beiträge: 81
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 22:42
Kontaktdaten:

Beitrag von Otto Liman von Sanders » Fr 24. Apr 2009, 11:11

Hut ab hier mal für den überaus interessanten AAR ! Macht sehr viel Spaß den Kampf mit zu verfolgen.
Möge der Bessere gewinnen und ich nicht verlieren !

Benutzeravatar
Sombra
Mr. Duden
Beiträge: 2152
Registriert: Do 19. Aug 2004, 13:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Sombra » Mo 27. Apr 2009, 09:15

Es ist jetzt August 1942. Dragon bombardiert gnadenlos die angelandeten Amerikaner . Dafür sind ca. 4 (5) Fighter + 3 TAc bomber + 2 weitere Bomber im einsatz. Unglücklicherweise sind die feindlichen Flieger aufgrund größerer Reichweite ausserhalb meiner Gegenschlagsweite (noch). In Russland hat Dragon dennoch mit geringer Fliegerunterstützung und vielen Panzern die Stadt Wronezh genommen beim Rückzug wird es wohl noch ein paar Russen zerlegen. Der Vormarsch ist leider auch hier och nicht zum erliegen gekommen.

Sevastopol wurde ebenfalls von Panzerverbänden erstürmt . Moskau selbst ist relativ ungefärdet. Die Panzerverbände scheinen schnurstracks auf Stalingrad zuzustoßen.

Posiitv: Finnische Stadt in der Tundra genommen. Ölfelder des Iraks noch in russicher Hand. Azoren genommen. Brest wird noch von amerikanischen Truppen gehalten.
Rettet eure Frauen und Schafe der Nordmann kommt.

Benutzeravatar
Sombra
Mr. Duden
Beiträge: 2152
Registriert: Do 19. Aug 2004, 13:16
Kontaktdaten:

Beitrag von Sombra » Di 28. Apr 2009, 08:05

September 1942. Die kläglichen Überreste der amerikanischen Invasionsarmee klammern sich an Brest. wahrscheinlich ca. 3 Stukas , 5 Fighter und 2 Bomber + leichte Bodentruppen der Deutschen mögen die Präsenz der Amerikaner scheinbar nicht. Flucht unmöglich da der Hafen zerbombt wurde.

In Russland nähern sich feindliche Verbände Stalingrad.

Im Irak bewegtn Dragon (panikartig) ein Korps nach Kuwait ;) , Baghdad selbst wird von italienischen Fliegern verteidigt. Weitere deutsche Bodentruppen erscheinen im Osten.

Den Russen erscheint jedoch das Risiko zu hoch. ob nicht doch noch feindliche und überlegende Flieger im Hintergrund lauern und verzichten auf eine Offensive .
Rettet eure Frauen und Schafe der Nordmann kommt.

Benutzeravatar
Dragon
Nachwuchsromancier
Beiträge: 138
Registriert: Di 6. Mai 2008, 16:10
Kontaktdaten:

Beitrag von Dragon » Di 28. Apr 2009, 08:24

Das Oberkommando gibt am 06.09.42 bekannt:

Feldmarschall Rommel wird in Berlin empfangen. :thx: Immer wieder muß er zum Besten geben mit welchem Taktischen Genie Er die Amerikaner wieder ins Meer beförderte. Und auch unsere Gefangenenlager haben nun einen internationalen Flair bekommen. :angry1413: Insgesamt verloren die Amerikaner 1 Bomber, 1 Jäger, 1 Armee und 2 Korps und das ohne eigene Verluste. :weiszeflagge1: Bei Abtretung von Kalifornien, als Sommerresidenz für unsere Frontsoldaten, kann über eine Kapitulation der USA verhandelt werden :SunbathN: :biggrina:


In Afrika wurde Kuwait und Bagdad gesichert. :Whis6423: Dies waren lange geplante Manöver, von Panik kann man höchstens sprechen wenn man das arme verirrte russische Korps betrachtet welches ziellos in der Wüste umherirrt.. :D


In Russland wurden die Winterquartiere in Woronesch und Rostow bezogen. Von diesen Stellungen aus kann man im nächsten Frühjahr sehr komfortabel entscheiden wohin die nächsten Angriffe führen werden.. Stalin mit seinem General Sombra haben ja den Winter über Zeit sich Gedanken zu machen... :idea:



Überall bereitet man sich nun auf den nahenden Winter vor. Besonders unsere Matrosen in Island seien hier noch mal erwähnt. Die ersten Neugeborenen deutschstämmiger Herkunft sind geboren worden. Also auch für Nachwuchs für kommende Auseinandersetzungen wird gesorgt. :x-mas1: :whip2_1: :x-mas1:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste