Finale WaW-Turnier Dschoh - Lebenskünstler

Berichte über Eure Pixelschlachten

Moderatoren: PanzerLiga-Team, SC-Spezies

Antworten
Dschoh
Bildungsminister
Beiträge: 351
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 17:17
Kontaktdaten:

Finale WaW-Turnier Dschoh - Lebenskünstler

Beitrag von Dschoh » So 11. Okt 2009, 14:17

Hier nun der Spielbericht des Finalspiels Dschoh vs Lebenskünstler.
Dschoh: Achse
Lebenskünstler: Allies
WaW V1.06, Fall Weiß

Sept. 1939:
Benelux, Dänemark sowie Polen kapitulieren... leichte Verluste (hier und da mal ein oder zwei Gegentreffer, soweit alles im normalen Bereich)

Ansonsten gibts ja noch nicht viel zu berichten.

Benutzeravatar
Amadeus
Moderator
Beiträge: 1866
Registriert: Di 24. Aug 2004, 06:31
Kontaktdaten:

Beitrag von Amadeus » Mo 12. Okt 2009, 07:26

Schön, dass es endlich losgeht. Der Höhepunkt des WaW-Jahres. Hoffentlich werden hier viele Posts eingetragen. Vielleicht auch von Lebenskünstler?

Lebenskünstler
Sonntagsschreiber
Beiträge: 32
Registriert: Mo 6. Aug 2007, 16:45
Kontaktdaten:

Beitrag von Lebenskünstler » Mo 12. Okt 2009, 12:47

Leider bin ich nicht so ein begnadeter Schreiberling. Dschoh dürfte da wesentlich begabter sein ( siehe bisherige Posts ). Außerdem kann er ja da auch noch einen Preis gewinnen ( bester Report - war zumindest mal gesagt worden ). Diese Ehre überlasse ich ihm gern. Bisher ist nur das Übliche passiert ( Polen, Dänemark, Benelux ) - beiderseitig.

Dschoh
Bildungsminister
Beiträge: 351
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 17:17
Kontaktdaten:

Beitrag von Dschoh » Di 13. Okt 2009, 22:54

Runde 3 der Achse:

Nicht viel passiert... Schlamm und Regen behindern so ziehmlich alle deutsche Aktionen.

Würd sagen, abwarten und Tee trinken. :kaffee:

Dschoh
Bildungsminister
Beiträge: 351
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 17:17
Kontaktdaten:

Beitrag von Dschoh » So 18. Okt 2009, 13:26

Schlamm und Regen behindern weiterhin den Vormarsch in Frankreich... Dennoch konnten ein Korp und eine Armee vor Paris zerstört werden... Maginot-Linie wird umgangen...

Ansonsten keinerlei Alliierten zu sehen... Strategie der Alliierten liegt im Dunkeln...

Dschoh
Bildungsminister
Beiträge: 351
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 17:17
Kontaktdaten:

Beitrag von Dschoh » Di 20. Okt 2009, 20:21

Dezember 1939:

Franzosen starten bei trockenem Herbstwetter (leichter Niesel, aber kein Schlamm) Gegenoffensive... Deutsches Panzerkorp wird zerstört...

Im Gegenschlag rückt Deutschland bis an die Stadtgrenze von Paris vor... Panzerkorp, Inf-Korp sowie Armee der Franzosen vernichtet...

Mehr gibts nicht zu berichten, Deutschland recht ruhig...

Dschoh
Bildungsminister
Beiträge: 351
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 17:17
Kontaktdaten:

Beitrag von Dschoh » So 25. Okt 2009, 10:04

Silvester 1939:

Dichtes Schneetreiben lässt die Deutschen nur langsam voran kommen... Paris wird langsam eingekesselt... 1 franz. Korp und Armee erleiden leichte Verluste, 1 weitere Armee wird komplett zerstört... Paris wird noch vor dem Sommer fallen...

Italiener stoßen auf Marseille vor, ohne Gegenwehr...

Ansonsten ist von den Alliierten noch nichts weiter zu sehen...

Dschoh
Bildungsminister
Beiträge: 351
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 17:17
Kontaktdaten:

Beitrag von Dschoh » Di 27. Okt 2009, 21:26

Februar 1940:

Starker Regen in Frankreich verhindert wie gewohnt den Einsatz deutscher Piloten in der Luft... Werden sie kurzerhand als Austauschinfanterie eingesetzt... Sturm auf Paris beginnt denoch... Die in der Stadt stationierte Armee wird komplett aufgerieben... Eine weitere im östlichen Frankreich... Die Briten unterstützen die Franzsosen mindestens genauso stark wie die Polen.. GAR NICHT! Frankreich streicht resigniert die Segel und die deutschen Soldaten feiern mit gutem Wein und Champagner am Eiffelturm... :feier:

Ribbentrop wird mit dicken Koffern in Ungarn gesehen...Abgeflogen ist er ohne Gepäck... Diebstahl? So könnte man es fast nennen, denn die Kosten für die Annäherung Ungarns an Deutschland sind immens... Aus Berlin kommt nur: :isagnix:

Ansonsten recht ruhig im ersten Jahr der nächsten 1000 Jahre im Reich... Schlamm und Matsch überall, vielleich ein paar leichtbekleidete Frauen gegeneinander antreten lassen? ;)

Dschoh
Bildungsminister
Beiträge: 351
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 17:17
Kontaktdaten:

Beitrag von Dschoh » Mo 2. Nov 2009, 20:41

April 1940:

Briten zeigen in Afrika ihr wahres Gesicht und besetzen Syrien, welches den überlegenen britschen Panzern nichts entgegenzusetzen hat... Syrien kapituliert... :weiszeflagge1:

Gutes Wetter lässt die deutsche Kriegsmaschinerie wieder auf Hochtouren kommen... Norwegen liefert Erz auch an die Alliierten... Nun nur noch an Deutschand, nachdem das Land von deutschen Truppen besetzt wurde... :sensa:

Dönitz startet einen Überraschungsangriff auf die britische Home Fleet... Einige schwere Schiffe der Briten liegen noch in den Atlantikhäfen des ehemaligen Frankreichs... zu weit für einen Gegenschlag... Leider wurden nur Zerstörer aufgespürt... Einer davon konnte versenkt werden... Wie wird die britische Admiralität auf diesen Vorstoß reagieren?

Ungar schließt sich den Deutschen an... Sich frühzeitig auf die Seite des Siegers zu stellen stärkt die spätere Position. :)

KB: USA 36%, RUS 32%

Dschoh
Bildungsminister
Beiträge: 351
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 17:17
Kontaktdaten:

Beitrag von Dschoh » Di 3. Nov 2009, 21:17

Mai 1940:

Italien nimmt nun aktiver am Krieg teil und bombardiert Alexandria... Jäger eines nahen Trägers versuchen, die Bomber abzufangen... mit mäßigem Erfolg... Ital. Schlachtschiff beschießt den Träger und kann ihn schwer beschädigen (5) ...

So schnell, wie die Schlacht um die Nordsee begonnen hat, endet sie auch wieder... Briten ziehen sich zurück und Dönitz beordert Flotte zurück... Schäden der Kampfhandlungen müssen beseitigt werden...

Ansonsten bleibt es auf dem Schlachtfeld Europa ruhig...

Dschoh
Bildungsminister
Beiträge: 351
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 17:17
Kontaktdaten:

Beitrag von Dschoh » Do 5. Nov 2009, 20:57

Juni 1940:

Gegenschlag der Briten vor Alexandria... Schlachtschiff der Italiener wird von 2 Britischen versenkt, kann jedoch ein Zufallstreffer auf einem landen und es schwer beschädigen... Verluste: 1 ital. BB, 1 brit. auf 5 geschossen, 1 auf 7 und 1 Träger nimmt einen weiteren Schaden... Ital. Kapitän posthum mit hohen Ehren ausgezeichnet...

Italienische Fliegerstaffeln durch heftigen Sandsturm am Boden gebunden... Rest der italienischen Flotte schlägt zurück... 2 britische Schlachtschiffe versinken vor dem Suezkanal...

Deutschland hält sich noch bedeckt und macht erstmal... nix!

Dschoh
Bildungsminister
Beiträge: 351
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 17:17
Kontaktdaten:

Beitrag von Dschoh » Mo 9. Nov 2009, 20:51

Juni 1940:

Allierten halten sich im Mittelmeer nun mehr zurück... Die Verluste der Schlachtschiffe und ein schwer angeschlagener Träger sind wohl zu teuer... Italiener warten jedoch nun auch erstmal ab und beschränken sich auf den Abwurf ein paar schwerer Bomben auf Alexandria...


Am Kanal beginnt die Luftschlacht um England... Deutsche und italienische Jäger und Stukas greifen London an... Britische Luftabwehr ist im Dauereinsatz... Sogar die Träger im Hafen starten ihre Flieger und eine übergelaufene ! französische ! Staffel steigt zur Verteidigung auf... Verluste auf beiden Seiten... Ausgang des Luftkrieges ungewiß...


Weitere Achsenaktivitäten dringen so gut wie nicht nach außen, sind noch als streng geheim einegstuft...

Dschoh
Bildungsminister
Beiträge: 351
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 17:17
Kontaktdaten:

Beitrag von Dschoh » Do 12. Nov 2009, 21:20

Juli 1940:

Deutschland schlägt mit aller Härte zu... Seit Wochen erbebt London Nacht für Nacht unter Bombeneinschlägen... Die britischen Piloten kommen kaum noch zur Ruhe... Luftkämpfe überall... Ein Bomberangriff warf jedoch keine Bomben, sondern ließ 3 Luftlandekorps nahe London abspringen... Die verteidigende Armee wurde vollig überrascht ... und ausgelöscht... London wurde besetzt und ein einzelnes Schlachtschiff im Hafen beschossen... Die Verluste auf beiden Seiten sind etwas gleich... Das britische Parlament konnte in letzter Sekunde nach Manchester evakuiert werden... Oberkommando erwartet harte Gegenschläge, kann sich der Brückenkopf halten?


Das Schlachtschiff im Londoner Hafen dachte schon, die Kämpfe kommen zur Ruhe... bis zum Ruf "TORPEDOS"... Kurz darauf die Einschläge, schwere Schäden... Schlachtschiff liegt mit Schlagseite (Stärke 4) am Kai...


Im Mittelmeer ist es vorläufig ruhig geworden, Briten konzentrieren sich scheinbar auf die Verteidigung ihrer Insel...


Amerikaner sind bestürzt über den Angriff auf England und schicken erste Nachschubkonvois in Richtung Europa...

Dschoh
Bildungsminister
Beiträge: 351
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 17:17
Kontaktdaten:

Beitrag von Dschoh » So 15. Nov 2009, 11:44

Die Schacht um England tobt entwickelt sich sehr zum Ärgernis des Führers zu einer gewaltigen Materialschlacht... :evil:

Briten holen zum Gegenschlag aus... Britsiche und kanadische Zerstörer greifen die U-Boote im Kanal an... Ein U-Boot schwer beschädigt (4), kann aber noch wegtauchen, ein weiteres kann nur leicht beschädigt (9) nottauchen und entkommen... London wird mit geballter Macht befreit und von den zwei verbliebenen Fallschirmspringerkorps überleben nur die Hälfte die erste Woche in England... Im Norden der Nordsee wird ein deutsches Landungsboot durch eine Zufallsbegegnung mit einem Schlachtschiff versenkt... (So, wie diese Runde zu sehen war, war es außerhalb jeder Sichtweite, naja, ich verbuche es mal unter Pech) :(


Berlin reagiert umgehend... General tritt zurück... Gerüchten zufolge wurde er degradiert und steht nun an vorderster Front... Die beiden U-Boote aus dem Kanal ziehen sich nicht in die SIcherheit der Häfen zurück sondern greifen mit einem Bombergeschwader den Träger der Briten an der Westküste Englands an und versenken ihn... 2 Kreuzer, 1 U-Boot sowie Jäger versenken einen Zerstörer im Kanal... Landungstruppen (11er Armee) landet östlich von London und beschießt Träger im Hafen (1), U-Boot versenkt es dann endgültig... Weiteres Schlachtschiff wird von den verbliebenen Fallis auf ebenso schwer beschädigt (5)...


In Afrika ist es daher immer noch ruhig...

Dschoh
Bildungsminister
Beiträge: 351
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 17:17
Kontaktdaten:

Beitrag von Dschoh » Mi 18. Nov 2009, 00:17

Warum wehren sich die Briten nur so erbittert? Was verteidigen sie überhaupt? Schlechtes Wetter, schlechtes Essen und ne zu kleine Insel.... Hm...


Briten versenken 2 angeschlagene U-Boote... Ein dezimiertes Fallschirmjägerkorp wird zerschlagen... Die Verluste der Deutschen sind hoch...


Dann treiben die deutschen Generäle die Invasion weiter voran... Elite-Armee landen nahe London und beschießen repariertes Schlachtschiff (von 5 auf 10) im Hafen mit Granatwerfern... Herangezogenes U-Boot versenkt es gnadenlos...


Jäger, Bomber sowie weitere anlandende Bodentruppen nehmen London erneut ein und vernichten verteidigendes Korp sowie ein Pionierkorp... Nahe Dublin liefern sich 2 deutsche Kreuzer mit einem kanadischen Zerstörer ein Feuergefecht... Zerstörer nimmt einigen Schaden (4)...


Rommel unterbreitet Pläne für Afrika-Invasion... Rüstungsproduktion in Deutschland läuft auf Hochtouren...

Dschoh
Bildungsminister
Beiträge: 351
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 17:17
Kontaktdaten:

Beitrag von Dschoh » Sa 21. Nov 2009, 11:50

August 1940:

Briten vernichten von Luft, Land und See aus ein angeschlagenes Panzerkorp westlich von London... Ein U-Boot wird im Kanal von brit. Schlachtschiff entdeckt und zwei Zerstörer versenken es...


Deutschland greift in England mit unverminderter Kraft an... Ein Korp war auf 10), komplette Bomberstaffel (war auf 10) sowie eine Jägerstaffel (war auf 5) werden komplett vernichtet bzw. am Boden zerstört... Ein kanadischer Zerstörer wird im Kanal vor England von deutschen und italienischen Fliegern versenkt...


Ansonsten könnte man im Rest der Welt denken, es ist Frieden. :)

Dschoh
Bildungsminister
Beiträge: 351
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 17:17
Kontaktdaten:

Beitrag von Dschoh » Mi 25. Nov 2009, 22:23

Oktober 1940:

Britannien ist nun unter deutscher Kontrolle... Hilfskonvois wurden unterbunden, Manchester steht unter Belagerung... Letzte brit. Korp auf der Insel vernichtet...


In Afrika zerstören deutsche und ital. Fliegerverbände in Verbindung mit einem Panzerangriff die Befestigungen um El Alamein... Der Weg nach Ägypten steht nun offen... Starke Sandstürme behindern jedoch den Vormarsch...


KB: USA - 53% ? , RUS - 66% ? (Angaben ohne Geähr) :)

Dschoh
Bildungsminister
Beiträge: 351
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 17:17
Kontaktdaten:

Beitrag von Dschoh » So 29. Nov 2009, 19:44

Dezember 1940:

Italiener versenken Truppentransporter der Briten nahe Kreta...


Briten haben extrem Glück mit dem Wetter... Nun schon die 3. Runde Sandsturm in Ägypten... Deutscher Vormarsch kommt kaum voran...


Ansonsten alles ruhig...

Dschoh
Bildungsminister
Beiträge: 351
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 17:17
Kontaktdaten:

Beitrag von Dschoh » Mo 30. Nov 2009, 18:41

Januar 1941:

Nun schon die 4. Runde Sandsturm (so lange hatte ich bisher noch nicht) in oder um Ägypten, Flieger bleiben am Boden... Allerdings stoßen die Bodentruppen nun nach erfolgter Verstärkung vor... Ägyptisches Korp westlich von Alexandria aufgerieben...


In Deutschland sind vermehrte Truppentransporte Richtung Osten gesichtet...


Nun rächt sich die frühe expansionistische Taktik der Briten in Syrien... Deutscher Botschafter in Bagdad ist mit einem Lächeln im Gesicht aus dem Regierungspalast kommend zu sehen... Einen Tag putscht sich ein General an die Macht... Irak unterstützt nun aktiv die deutschen Vereinigungspläne in Europa...

Dschoh
Bildungsminister
Beiträge: 351
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 17:17
Kontaktdaten:

Beitrag von Dschoh » Di 1. Dez 2009, 19:19

April 1941:

Endlich klares Wetter in der Wüste... Bevor Rommel seine Truppen entfesseln kann, starten die Briten eine -eher kleine- Offensive, die jedoch ein deutsches Panzerkorp aufreiben kann... :bur2:


Rommel tobt, befiehlt den Sturm auf Alexandria... Welle auf Welle Flieger und Bomber beschießen verteidigende Truppen in der Stadt... Was nicht den Luftangriffen zum Opfer fällt, muss sich den deutschen und italienischen Fallschirmspringern stellen... Die letzte Verteidigungsstellung in der Stadt wurde jedoch von den schweren Geschossen eine ital. Schlachtschiffes zerstört... Deutsches Korp besetzt die Stadt und verhaftet Churchill, welcher sich im Keller einer Kneipe zu verstecken versuchte... Die Briten geben auf... :weiszeflagge1:


In Berlin lässt sich der Oberkommandierende feiern...
:king:

Dschoh
Bildungsminister
Beiträge: 351
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 17:17
Kontaktdaten:

Beitrag von Dschoh » Mi 9. Dez 2009, 19:58

August 1941:

Viel ist passiert...

Tunis von deutschen Luftlandtruppen besetzt... Syrien kampflos befreit und der Rest Ägyptens erobert... Deutsche marschieren in Kairo ein... Tunesien und Ägypten kapitulieren. :weiszeflagge1:


Kurz vor Start der Operation Barbarossa wird Jugoslawien von deutschen Panzern überrollt... Auch hier das Schicksal von den afrikanischen Ländern. :weiszeflagge1:


Barbarossa startet planmäßig im Sommer 41... Riga wird von deutschen Elitetruppen (12) förmlich überrannt... Minen in Zentralrussland erbeben von schweren Bombeneinschlägen... Nahe Minsk starten die Russen Gegenangriff auf eine weitere 12er Elitearmee und vernichten diese... Der Preis dafür ist jedoch hoch... Deutsche Luftwaffe und Heer besetzen Minsk und schlagen 2 russische Korps, 1 Armee sowie ein Panzerkorp vernichtend... Russische Jägerstaffel wird schwer angeschlagen... Odessa wird von überlegenen (zahlenmäßig) deutschen Truppen freigeschossen...


Forscher in Berlin sterben häufiger mysteriöse Tode... Sie scheinen den Russen hinterherzuhinken... Frontberichte offenbaren bei den Russen Jäger 1, Inf 2, Panzerabwehr 3, sowie Panzer 2, Motorisierung unklar...


Um Gibraltar finden leichte Seekämpfe statt... Kanadischer Kreuzer und Exiljägerstaffel der Franzosen bekämpfen die Bismarck und beschädigen sie schwer (3)... Sie zieht sich ins Mittelmeer zurück, nicht jedoch bevor den Kanadier ebenso schwer zu treffen (1)... Weiterer deutscher Kreuzer versenkt den Kanadier weiter südlich...


Ansonsten alles ruhig. ;)

Dschoh
Bildungsminister
Beiträge: 351
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 17:17
Kontaktdaten:

Beitrag von Dschoh » Fr 11. Dez 2009, 17:57

@ Lebenskünstler:

Habe die Züge nun nochmal (dritte Mal) rausgeschickt, diesmal nicht gepackt. Ich bekomme weder eine Fehlermeldung beim Senden noch von Arcor. Sollten also alle da sein, vllt im Spam-Ordner gelandet?

Dschoh
Bildungsminister
Beiträge: 351
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 17:17
Kontaktdaten:

Beitrag von Dschoh » Fr 5. Feb 2010, 20:38

Juni 1942:

Nachdem Operation Barbarossa im Sommer 1941 startete, konnte die Wehrmacht relativ zügig und mit dem Verlust von 1-2 Elitearmeen Riga, Minsk, Kiew, Smolensk, Odessa sowie beide Minen erobern. Aber einsetzende Niederschläge von Ende September bis Ende Mai 1942 verhinderten jeglichen weiteren Vorstoß...

Im Juni 1942 entfesselt das Oberkommando dann alles an der Ostfront, was unter Waffen steht... Jäger, Bomber, Stukas sowie ein speziell angefordertes Fallschirmjägerkorp der Italiener (Gerüchte sprechen allerdings von geopferten Italienern) konnten diverse russische Kommandostäbe auslöschen und den Vormarsch der Bodentruppen vorbereiten... Massive Bodenangriffe um Charkov fügen den Russen schwere Verluste zu... Berlin ist erfreut... Berliner Radiosender melden 2 HQ's, 3 Armeen, 1 Korp swie eine Artilleriestellung der Russen als Verlust, die Deutschen (vor allem Luftwaffe) haben leichte bis mittlere Verluste erlitten...

Mittelmeerraum ruhig, Atlantik ebenfalls noch...

Dschoh
Bildungsminister
Beiträge: 351
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 17:17
Kontaktdaten:

Beitrag von Dschoh » Mo 8. Feb 2010, 22:12

Anfang Juli 1942:

Stalin befiehlt Gegenangriff, schwer durchzuführen ohne genügend Führungsoffiziere... Trotzdem gelingt es den Russen, 1 ital. Fallschirmkorp aufzureiben sowie 1 deut. Armee und Fallschirmjägerkorp auszulöschen... Auch die Russen nehmen schwere Verluste in Kauf, 1 volle takt. Bomberstaffel wird beim Angriff auf eine deutsche Stellung abgeschossen und auch die russischen Bodentruppen nehmen mittlere bis schwere Schäden... Woronesch wird aber dennoch befreit...

Ermutigt von den Führungsproblemen der Russen wird die Offensive des Heeres vorangetrieben... Auf breiter Front greift alles, was Waffen tragen kann an... Stalins Truppen erleiden wieder schwerste Verluste, der dritte Generalstab wird ausradiert und Woronesch erneut besetzt... Bei den Russen werden 1 HQ, 2 Armeen, 2 Korps sowie 1 Panzerkorp als Verluste gemeldet und Woronesch wird erneut von deutschen Fallschirmjägern besetzt...


Ende Juli 1942:

Russen befreien Woronesch, doch die Deutschen besetzen es eine Woche später wieder... Fast die komplette Stadt wird bei den ständigen Kämpfen zerstört... Viele Einwohner fliehen... Charkow wird ebenso besetzt und die Russen erleiden weiterhin schwere Verluste, ohne die Deutschen bedeutend aufhalten zu können... Stalin erhält erneut eine Liste mit Verlusten und altert um einige Jahre... 3 Panzerkorps, 3 Korps, 1 Armee sowie eine Luftabwehrstellung wurden komplett vernichtet... Zwei schwer angeschlagene Armeen wurden nahe Charkow von deutschen Truppen eingekesselt... Moskau und Umgebung ist jeodch ein einziges Bollwerk... Das wird die Deutschen einige Mühe kosten...

Bau des Atlantikwalls geht voran, der Ozean selber ist jedoch sehr groß und schwer zu überwachen... Afrika, Portugal, Irland, England oder Frankreich... Wo erden die Ami's anlanden?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste