G8

Sinn(Hirn)loses aller Art und mehr...

Moderator: PanzerLiga-Team

Antworten
eichhorst
Freizeit-Goethe
Beiträge: 210
Registriert: So 13. Aug 2006, 18:44
Kontaktdaten:

G8

Beitrag von eichhorst » Sa 2. Jun 2007, 17:26

Wau. Vor meiner Haustier tobt der G8 Krieg. Viele verschiedene Sprachen sind zu hören. Viele verschiedene KFZ-Kennzeichen an den Polizeibussen. Man kommt ausschliesslich über die Autobahn in die Stadt und es wird jeder kontrolliert. Auf der Straße wird man von Sicherheitsbeamten angequatscht wo man wohl hin will. Keine öffentlichen Verkehrsmittel mehr in Betrieb. Die Luft dröhnt ununterbrochen vom Motorenlärm der Helikopter. Gruseliges Szenario hier. Aber geht ja zum Glück nur ne Woche. :ohnemi:

eichhorst
Freizeit-Goethe
Beiträge: 210
Registriert: So 13. Aug 2006, 18:44
Kontaktdaten:

Beitrag von eichhorst » So 3. Jun 2007, 01:50

Genau jetzt habe ich die Straßenschlacht vorm Fenster. Mit Döner holen ist heute nicht mehr.

Benutzeravatar
M. Kessler
Administrator
Beiträge: 1941
Registriert: Fr 8. Feb 2002, 15:05
Kontaktdaten:

Beitrag von M. Kessler » So 3. Jun 2007, 09:48

Oh hoffe du musstest nicht hungern !!! Der Pizzabote kam bestimmt auch nicht an oder ???

eichhorst
Freizeit-Goethe
Beiträge: 210
Registriert: So 13. Aug 2006, 18:44
Kontaktdaten:

Beitrag von eichhorst » So 3. Jun 2007, 13:58

Alles wieder friedlich und aufgeräumt. Letzte Nacht kommt mir vor wie ein Traum. Es war sehr faszinierend sich das Spektakel anzuschauen. Die Dynamik der Auseinandersetzungen. Zwei Schritt vor, ein Schritt zurück. So kämpfte man sich durch unsere Straße. Während man sich auf der Hauptstraße die Stirn bot, gab es heftigste Steinhagel aus den Seitenstraßen auf die geparkten Einsatzfahrzeuge. Das hört sich übel an. Klingt sehr teuer. Die Polizei lieferte ein Schaustück an Taktik und Organisation. Respekt. Ganze Hundertschaften waren in knappen 30 Sekunden ausgetauscht (samt Fahrzeugen).

eichhorst
Freizeit-Goethe
Beiträge: 210
Registriert: So 13. Aug 2006, 18:44
Kontaktdaten:

Beitrag von eichhorst » Mo 4. Jun 2007, 07:50

Auch jetzt ist die Luft erfüllt von Hubschraubersound. Das war eine krasse Nacht in Rostock. Sehr friedlich, sehr Festival, sehr betrunken. Hatte zum Glück nen "all access" Pass. Satt und zufrieden. :GelageN: :doener:

eichhorst
Freizeit-Goethe
Beiträge: 210
Registriert: So 13. Aug 2006, 18:44
Kontaktdaten:

Beitrag von eichhorst » Mo 4. Jun 2007, 08:00

Nö, Pizza ging tatsächlich nicht. :?: :idea:

Benutzeravatar
Otto Liman von Sanders
Nachwuchsromancier
Beiträge: 81
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 22:42
Kontaktdaten:

G8

Beitrag von Otto Liman von Sanders » Mo 4. Jun 2007, 13:16

Servus Marcel. Ich hoffe Du ist nicht verhungert in Deiner Trutzburg, bis ich meinen Antwortzug senden kann.
Kleine, neutrale Frage: Überall im Fernsehen tauchen jetzt irgendwelche Schlausprecher auf und geben je nach eigener Ideologie der anderen Seite die Schuld an der Ausschreitungen und Verletzten. Aus Deiner neutralen Zuschauersicht: Wer hat hier wen, mit was oder wann provoziert ? War das große Pol.aufgebot von nöten, und waren die Demonstraten wirklich ssooo friedlich ? Hast Du diese Verrückten, wie heißen die, Schwarzer Block oder so, auch gesehen ?
Wer war schuld ?
Möge der Bessere gewinnen und ich nicht verlieren !

eichhorst
Freizeit-Goethe
Beiträge: 210
Registriert: So 13. Aug 2006, 18:44
Kontaktdaten:

Beitrag von eichhorst » Di 5. Jun 2007, 04:20

Ich schildere mal die Ansichten meiner Frau zum Verlauf Demo. Sie arbeitete dort ca. 100 Meter vor der Bühne auf nem Bierwagen. Leicht abseits des Zuschauerpulks. Gegen Mittag trafen beide Demonstrationszüge dort am Stadthafen zusammen und die Kundgebung begann. Punkt 15 Uhr wurden die Bierwägen das erste mal aufgrund steinhaltiger Luft geschlossen. :gaga: Das eine Auto, das dort noch weiter abseits abbrannte (gegen 14.50 Uhr) gab der Polizei Anlaß den Ring um den "Festplatz" etwas enger zu ziehen. Ich denke das wurde von den Demonstranten bzw. den Krawallmachern als Anlaß genommen anzugreifen. Wunderschön zu sehen war (auch im TV), das tatsächlich alle Steinwerfer schwarz gekleidet waren und in Trupps aus der Menschenmenge heraus kamen, angriffen und sich dann wieder zwischen den Zivilisten versteckten. Daraufhin sind Polizeitrupps in die Menschenmenge um einzelne dieser Angreifer zu fangen. Das störte natürlich die komplette Veranstaltung. So wiegelt sich so eine Geschichte dann wohl auf. Andererseits gab es schon am Vormittag Randale in verschiedenen Teilen der Innenstadt. Meine Meinung: Ich denke die Polizei hat nur reagiert. Manche Demonstranten fühlen sich ja allein durch die Anwesenheit der Polizei provoziert. Mir persönlich vermittelt das ein gewisses Gefühl der Sicherheit. Gegen 20.00 Uhr hatte meine Frau Dienstschluss. Bis dahin waren die Bierwägen mehr geschlossen als geöffnet, meine Frau ist mit Tränengas in Berührung gekommen (im geschlossenen Wagen). Ich schliesse daraus, das ein paar Hundert Unschuldige Opfer des Tränengases wurden. Und sie sah viele Verletzte. Viele Kopfverletzungen (wahrscheinlich von Steinen herrührend). Sie sah aber auch eine Gruppe von 4 Mädels die dort Hand in Hand ging und bei einem plötzlichen Polizeiangriff ordentlich zusammengeknüppelt wurden. :aua: Dieses Elend sieht man in den Medien weniger. Dort sind Verletzte nur eine "Zahl". Wir waren letzte Nacht nochmal privat da und haben uns die Bands angehört und im nachhinein haben wir uns Backstage am Buffet vollgefuttert. :bier2: Dort kamen wir mit den Kameraleuten von Phoenix ins Gespräch. Die waren völlig aufgewühlt. Die mussten mit Anfeindungen von allen Seiten leben. Entweder waren die Bilder zu "pro Staat" oder zu "pro Links". Naja.
Ja, dieser sogenannte "Schwarze Block" existiert in der geschilderten Form. Auf dem gestrigen Konzert hielten sich mehrere Hundert schwarzvermummter Leute in der Mitte der Zuschauermenge auf. Und sie hatten Spraydosen als "vergrößerte Feuerzeuge" dabei. Ach ja, meine Frau sagt: Die meissten der schwarzgekleideten Leute an ihrem Bierstand, bestellten ihr Getränk französisch sprechend.

Benutzeravatar
Otto Liman von Sanders
Nachwuchsromancier
Beiträge: 81
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 22:42
Kontaktdaten:

Rostock-Demos

Beitrag von Otto Liman von Sanders » Di 5. Jun 2007, 04:45

Danke Marcel.
Habs mir schon fast so gedacht, aber dass die Franzosen so dicke dabei sind ? Die sollten doch lieber zuhause bleibe und ihre Schnecken fres...., anstatt sich bei uns wichtig zu machen. Mir tuts eigentlich nur leid um die normalen Leute. Die sollten sich aber auch etwas eindeutig von den Verrückten abgrenzen, dann bräuchte im nachhinein niemand über den sogenannten Polizeistaat jammern, was ja im Vergleich mit anderen Ländern bei uns eh nicht der Fall ist. Das sind genau die, die gegen die Globalisierung wettern und davor oder danach aber als erstes dann zum Mc Donalds oder zu einer der Ölmultitankstellen laufen um sich dort vollaufen zu lassen. Siehe Bericht der Süddeutschen von heute.
Also, halt die Ohren steif und paß Deine Frau auf.
Gruß aus dem schönen und friedlichen Niederbayern
Möge der Bessere gewinnen und ich nicht verlieren !

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast