Otto Carius gestorben

Unterhaltungsbereich - Diskussionen, Ausflüge, Sonstiges

Moderator: PanzerLiga-Team

Antworten
Dietrich von Bern
Freizeit-Goethe
Beiträge: 191
Registriert: Sa 17. Mär 2012, 20:57
Kontaktdaten:

Otto Carius gestorben

Beitrag von Dietrich von Bern » Di 27. Jan 2015, 20:22

Liebe Panzergeneräle,
einer der letzten Zeitzeugen ist am 24.01.2015 von uns gegangen
Otto Carius - zweiterfolgreichster Panzerkommandant im 2. WK
http://de.wikipedia.org/wiki/Otto_Carius

hier die Liste der Panzerasse
http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Wo ... om_Germany

Er war nach dem Krieg Apotheker. Wer mag kann direkt bei der Apotheke sein Buch bestellen
Tiger im Schlamm
http://www.tiger-apotheke.de/tiger-im-s ... to-carius/

Bei PG3 gibt es gelegentlich mal einen Carius als Anführer.
Er hat allerdings kein Husarenstück wie M. Wittmann hingelegt, deshalb gibt es keine Operation Perch über ihn :-(

Er war ein Kind seiner Zeit. Gedenken wir ihm in Würde.

Benutzeravatar
RamsesII
Moderator
Beiträge: 948
Registriert: So 4. Mär 2012, 20:04
Kontaktdaten:

Re: Otto Carius gestorben

Beitrag von RamsesII » Di 27. Jan 2015, 21:14

Hallo,

habe mir die Infos und die Apotheke im Netz mal angesehen. Sehr interesant.
Stolzes Alter!

Gruß
Volker

Dietrich von Bern
Freizeit-Goethe
Beiträge: 191
Registriert: Sa 17. Mär 2012, 20:57
Kontaktdaten:

Re: Otto Carius gestorben

Beitrag von Dietrich von Bern » So 1. Feb 2015, 11:17

Das scheint in Deutschland niemanden zu interessieren. Traurig.

Dafür umsomehr die ausländische Presse, wenn man bei Google sucht, findet man zahlreiche Artikel:
so z.B. Miami Herald, Chicago Herald, Nederlandse Dagblad, sowie noch ganz viele aus Osteuropa, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Estland, sogar Spanien etc.
Aber keine deutsche Zeitung, nur ein mir unbekanntes Internetprotal namens Shortnews hat einen Artikel auf Deutsch veröffentlicht.

Benutzeravatar
Parabellum
Bildungsminister
Beiträge: 504
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 23:08
Kontaktdaten:

Re: Otto Carius gestorben

Beitrag von Parabellum » Mo 2. Feb 2015, 21:56

Traurig? Mit Sicherheit für die Familie.

Wenn es DvB hier nicht gepostet hätte, dann wäre es an mir völlig vorbeigegangen. Ich hätte noch nicht einmal gewusst, dass er noch lebt.
Auch ich habe mir die Mühe gemacht und ein wenig im Internet auf der Suche nach Fakten und Informationen herumgestöbert. Außer den bereits erwähnten Shortnews finden sich lediglich in diversen einschlägigen (Spiele-) Foren mehr oder weniger sinnvolle Beileidsbekundungen. Dann bin ich auf die Facebook-Seite des DPM gestoßen. In ihrem Beitrag vom 27.01.2015 beziehen sie überzeugend Stellung, warum es von Ihnen hierfür keinen Post und, von mir übertragen auf die inländische Presse (soweit sie die Auffassung des DPM teilen, und das scheint der Fall zu sein), von denen auch keinen Presseartikel zum Thema gibt.
...

"ZU UNSEREM UMGANG MIT DEM TOD VON OTTO CARIUS

Eigentlich wollten wir zu dem Thema nichts schreiben. Warum wir uns so entschieden haben, wird in den nächsten Zeilen erklärt.

Da uns aber immer wieder Fragen und Vorwürfe erreicht haben, ob bzw. dass wir Carius einfach vergessen hätten, wollen wir uns doch erklären. Wenn es ein so großes Interesse gibt, verdient es eine Erklärung.

_______________________________________



Das Deutsche Panzermuseum hat den Tod von Otto Carius mitnichten verpasst oder vergessen. Wir haben uns bewusst dagegen entschieden, etwas dazu auf unserer Facebookseite zu posten. Warum?

Museen haben zum Glück immer wieder mit Zeitzeugen zu tun. Daher sehen wir, dass die letzten Vertreter der Erlebnisgeneration des Weltkrieges momentan mit hoher Geschwindigkeit versterben. Vermutlich wird momentan monatlich ein „letzter“ der Panzergeschichte zur Ruhe gebettet: Der letzte Zugführer der Jagdpanzerabteilungen, der letzte Richtschütze eines Panzer IV, der letzte Panzernahbekämpfer eines KV-Panzers usw. Für alle diese Zeitzeugen gibt es auch keine Facebookpostings. Es sind alte Männer, die allein oder im Kreise ihrer Familie sterben – auf jeden Fall als Privatmenschen. Wir haben da nicht zu kommentieren.

Otto Carius war einer dieser Männer. Seiner Familie wünschen wir Kraft, denn auch wenn der Mann sehr alt geworden ist (und das offenbar sehr lange gesund), so schmerzt so ein Verlust immer.

Er war, soweit wir wissen, auch ein „letzter“ – das letzte Panzer-Ass des Weltkrieges. Aber wie bei allen anderen wollen wir den Tod nicht zu einem Social Media Ereignis machen. Er ist als Privatmann hochbetagt gestorben.

Der Unterschied zu Carius und anderen Veteranen liegt natürlich darin, dass Carius mehr Abschüsse im Weltkrieg zu verzeichnen hatte. Aber ihn deswegen anders zu behandeln als seine Kameraden, die momentan auch versterben, ist nicht Auftrag des Museums. Ihm ein Posting zu widmen, weil er im Weltkrieg ein Kriegsheld war, wäre Heldenverehrung. Das kann jeder gerne machen und es gibt ja auch eine Kondolenzseite. Unser Auftrag ist es nicht. Ein Museum jedoch ist kein Ort der emotionalen Geschichtsbetrachtung, und ein Militärmuseum kein Ort der Kriegsheldenverehrung. Das bedeutet nicht, dass wir Otto Carius damit herabwürdigend behandeln wollen, es bedeutet das Gegenteil: Wir behandeln ihn genauso wie seine Kameraden aus dieser Zeit.

Und bevor jetzt einige Nutzer wutentbrannt in die Tasten hauen, um sich zum Anwalt der Wehrmachtsoldaten zu machen, sollten sie sich vorher eine Sache fragen: Nämlich ob dieses Vorgehen den Veteranen, inklusive Otto Carius, nicht genau richtig vorgekommen wäre."
Bild

Benutzeravatar
Opa !
Freizeit-Goethe
Beiträge: 211
Registriert: So 19. Dez 2010, 22:02
Kontaktdaten:

Re: Otto Carius gestorben

Beitrag von Opa ! » So 5. Apr 2015, 15:13

In der aktuelle Zeitschrift "Clausewitz" ist ein Bericht über Carius.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast