Home     Forum     Kontakt     Newsletter     Sitemap     Impressum   
  Navigation: Home Regeln Allgemein
 
 
 


Ergebnisse
 
Willkommen bei der PanzerLiga (PL), der internationalen, offenen Liga für WW2- und rundenbasierte Strategiespiele.

Wir sind eine Freizeitvereinigung von Spielern für Spieler, weshalb bei uns der Spaß am Spiel im Vordergrund steht - daher sollten sich alle, die bei uns mitmachen, bitte an die im Folgenden aufgeführten Regeln halten, die für alle Mitglieder faire und unterhaltsame Spiele sicherstellen sollen.

Unser Regelwerk ist über die Jahre immer wieder an den aktuellen Bedarf angepasst worden - daher sind alle Regeln notwendig, weil es immer wieder erfinderische Leute gibt, denen Fairplay und Sportsgeist nicht allzu wichtig sind...
Lest also bitte unser Regelwerk zu Anfang einmal gründlich durch, das hilft später Fragen und evt. Punktabzüge wegen unachtsamer Regelverstößen zu vermeiden - wir sind schließlich alle dabei, um Spaß zu haben und wollen also nur Euer Bestes...;)

A. Allgemeine Regeln
1. Nettikette - der Ton macht's...
Alle Mitglieder der PL werden gebeten, stets den guten Ton* zu wahren - im Forum, wie auch in ihren Emails. (* Wer nicht weiß, was das ist, sollte sich lieber zuerst einmal Gedanken darüber machen...) Persönliche Angriffe und Diffamierungen sowie ideologisch gefärbte Kommentare aller Art sollten bitte unterbleiben, anderenfalls behält sich das Team der PL Punktabzüge/Herabstufungen oder einen Liga-Ausschluss samt Forumssperre vor.

Das Team der PL und die allermeisten Mitglieder wollen in/mit der PL vor allem Ihren Spaß haben - wer wiederholt rumpöbelt oder ideologische Basisarbeit für "links" oder "rechts" verrichten möchte, fliegt raus...
Dies schließt angeregte Diskussionen über alle denkbaren Themen keineswegs aus, nur wahrt bitte den guten Ton dabei und überlegt genau, was Ihr schreibt - ordentliche Argumente und fundierte Informationen sind schließlich das einzige, was überzeugt ;)
2. Anmeldung und Mitgliedschaft in der PL
In der PL kann sich jeder anmelden, der über eine gültige Postanschrift und eine aktuelle Email-Adresse (regelmäßig abgerufen!) verfügt, eine anonyme Anmeldung ist auf Grund gesetzlicher Bestimmungen nicht möglich. Eure Daten werden von uns natürlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weiter gegeben, sie dienen uns nur als notwendige rechtliche Absicherung.
3. Namenswahl - was geht...
In der PL kann man als Spielernamen seinen eigenen Namen oder aber ein Pseudonym (Alias) seiner Wahl angeben - das Pseudonym darf dabei jedoch weder gewaltverherrlichend oder historisch/moralisch vorbelastet sein (Namen von Kriegsverbrechern von damals und heute etc.), noch sollte es militärische Ränge beinhalten (Gen. XY etc.) - ansonsten könnt Ihr Eurer Phantasie freien Lauf lassen...
4. Mitgliedschaft
Scheinmitgliedschaften und Mehrfachmitgliedschaften unter Verwendung verschiedener Pseudonyme/Email-Konten und falscher Adressen führen bei Aufdeckung zum sofortigen Ausschluss des Spielers aus der PL. Ansonsten kann sich jeder Sofageneral bei uns anmelden und daddeln, bis der Arzt kommt. *g*
5. Spielerpatenschaft - Starthilfe für Newbies
Alle PL-Neueinsteiger können sich in der Patenschaftsliste für mind. 1 "Patenschafts-Partie" pro Spiel (SC, Pg3D, PG4 etc.) anmelden - je nach Verfügbarkeit der Spielpaten können es auch mehrere Paten-Partien sein.

Sinn der Spielerpatenschaft ist, dass den Newbies von erfahrenen Spielern aus der PL (1. Liga) das jeweilige Spiel in seinen formalen und taktischen Grundzügen nahe gebracht wird. Dadurch soll der bisher mitunter aufgekommene Neueinsteigerfrust vermieden und die Newbies zu daddelgierigen Sofagenerälen und Vielspielern herangezogen werden. *g*
6. Gegnersuche und Newbie-Schutz
Damit Neueinsteiger nicht zwecks schnellen Punktegewinns von alten Hasen abgezockt werden (frustrierend *g*), ist es allen Mitgliedern der 1. und 2. Ligen untersagt, Spieler aus den Musterungsligen herauszufordern.

Wenn jedoch ein Spieler aus der Musterung einen Eintrag in die Gegnersuche vornimmt, kann sich jeder bei ihm melden (also auch 1.- und 2.-Ligisten) - bei der Gegnersuche kann/muss sich jeder Spieler selbst aussuchen, gegen welche der sich evt. meldenden Gegner er antreten möchte. Bei der Gegnersuche ist also jeder seines Glückes eigener Schmied.

In die Gegnersuche kann sich jedes Mitglied der PL eintragen und dort Angaben zum gewünschten Spiel, dem Szenario und dem Spielzeitraum sowie zum gewünschten Erfahrungsgrad seiner potentiellen Gegner hinterlassen - man muss aber nicht mit allen spielen, die sich dann evt. melden (wenn man z.B. keine Zeit für 5 neue Partien hat), man kann jedoch - ansonsten kann an die Interessenten ja auch der Reihe nach abdaddeln...
7. Regelverstöße, Fehlverhalten und das "Feldgericht" der PanzerLiga
Für Regelverstöße und Beschwerden (wegen Cheat- oder Reloadverdacht, Spielverschleppung oder beleidigenden Äußerungen, Pöbeleien per Email oder im Forum etc.) ist in der PanzerLiga das "Feldgericht" zuständig - über den Punkt "Feldgericht" im linken Seitenmenü der PL könnt Ihr Spielzüge Eurer Gegner zur Überprüfung auf Reload oder andere Cheats einschicken, Spielverschleppungen oder gehäufte / vorsätzliche Onlineabbrüche melden sowie Beschwerden über (herumpöbelnde) PL-Mitglieder einreichen.

Welche Sanktionen auf die einzelnen Fairplay-Verstöße stehen, steht in unserem Strafkatalog - hier könnt Ihr nachlesen, wie viele Punkte wofür abgezogen werden und für welche Schandtaten man sogar aus der Liga fliegt ;)

Verstößt ein Mitglied der PanzerLiga gegen die Regeln, werden ihm, je nach Verstoß, Punkte abgezogen / sein Ligarang wird herabgesetzt, oder aber - in schweren oder Wiederholungsfällen - der Spieler wird aus der PanzerLiga "zwangsexmatrikuliert" und für eine Neuaufnahme gesperrt - denn Cheater und Proleten sind in der PL nicht erwünscht, da sie der Mehrheit der normalen Spieler auf die Nerven gehen, mal ganz abgesehen vom PL-Team, das immer auch noch die Arbeit damit hat. Schließlich wollen wir alle nur unseren Spaß bei der Sache haben - wer dies erschwert, muss eben woanders spielen gehen...*g*
nach oben >>
 
B. Spiel-Regeln
1. Spielweise
In der PL werden sämtliche Spiele im mirrored Modus, sprich im Spiegelmodus gespielt - zu einer Partie gehören also immer 2 Einzelspiele: jeder der Spieler tritt einmal als Angreifer und einmal als Verteidiger an (bei pbem-Spielen gleichzeitig, bei online-Spielen nacheinander und bei Mehrspielerszenarien pro das ganze pro Team - wer dabei was zuerst spielt, könnt Ihr selbst entscheiden). Die notwendigen Schritte zum Ablauf eines Pbem- oder Online-Spiels findet Ihr im allg. Pbem-Lehrgang und die Schritte zum Start eines Online-Spiels im allg. Online-Lehrgang.

Die Besonderheiten der einzelnen Spiele wie z.B. die Erläuterung der Einheiten-Sonderfähigkeiten oder unsere Settings-Empfehlungen für PG3D und dergleichen werden in den einzelnen Lehrgängen zu den Spielen erläutert.
2. Spielversion
Die Standardspielversion für die in der PL unterstützten Spiele ist stets die deutsche/englische (je nach Herkunft *g*) Grundversion + das neueste in der PL evt. angebotene Update und Equipmentfile. (Wenn es kein PL-Equipmentfile gibt, wie z.B. bei PG4, ist natürlich auch keins vorgeschrieben...*g*)

Bei PG3D z.B. heißt dies z.Zt.: PG3D dt./engl. Vollversion + PL-Update - andere Spielversionen bzw. Equipmentfiles können nach Absprache der Spieler untereinander aber auch benutzt werden, die Standardversion für Spiele innerhalb der PL sowie für alle Meisterschaften und Turniere der PL sowie bei / zusammen mit unseren Partnerseiten ist jedoch stets die o.g. Kombination!
3. Spielverlauf
Vor Beginn einer Partie solltet Ihr Euch mit Eurem Spielgegner über die Spielversion, soweit sie vom Standard abweicht, sowie das Szenario und die Spieleinstellungen (Settings) einig sein, damit es nicht zu Missverständnissen, oder wie bei Pbem-Spielen möglich, zur Benachteiligung eines Spieles kommen kann (wenn z.B. ein Spieler durch höhere Settings-Einstellungen bei PG3D mehr Kaufpunkte pro Runde erhält und sich somit mehr Nachschub besorgen kann).
Wie genau was beim jeweiligen Spiel eingestellt wird findet Ihr in den Lehrgängen zu den einzelnen Spielen.

Hat jemand das Gefühl, dass sein Gegner sich bei Pbem-Spielen nicht an die Abmachungen gehalten hat (bei Online-Spielen, z.B. bei PG4 kann man die Einstellungen des Hosts ja direkt einsehen), kann er sich mit einer Eingabe (samt den gegnerischen Zügen) ans Feldgericht wenden, das sie Züge dann untersuchen wird. Selbiges gilt, wenn jemand der Verdacht beschleicht, dass sein Gegner bei sich das Szenario per Editor verändert hat oder anderweitige Vorteilsnahme durch Cheats oder Bruch der vereinbarten Settings-Einstellungen versucht.

Eine Partie ist dann beendet, wenn entweder in beiden Einzelspielen ein Sieg erzielt wurde, die max. Rundenzahl erreicht wurde, wenn ein Spieler die Partie aufgibt (gilt als Doppelsieg für den anderen) - oder aber wenn das Feldgericht eine Partie auf Grund einer Spielverschleppung (s. Strafkatalog) eines Spielers die Partie durch ein Feldgerichtsurteil beendet.

Nach Beendigung einer Partie kann jeder der beiden Spieler das Partieergebnis reporten - im Normalfall wird dies jedoch zumeist der Partiesieger tun. Wie eine Partie genau zu bewerten ist, könnt Ihr aus dem Punkteverteilungssystem (PVS) der PanzerLiga ersehen.
Falschreporte über nie stattgefundene Spiele (gegen selbst verwaltete Scheinmitglieder / gegen andere) oder hochgemogelte Partieergebnisse (z.B. ein gemeldetes 8:1 für einen Einfachsieg + erfolgreiche Verteidigung bei PG3D anstatt der angemessenen 5:1) führen bei Aufdeckung des Falschreportes zur Annullierung der Ergebnisse und einem zusätzlichen Abzug der Summe von Punkten, die für das / die Spiel reported wurden ! Schließlich soll man sich nicht mit falschen Lorbeeren schmücken oder andere übers Ohr hauen...
4. Spielfristen
Bei Pbem-Spielen sollte jeder Spieler seinem Gegner innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt von dessen neuesten Spielzügen eigene, neue Züge schicken. Nach Ablauf von 7 Tagen kann ansonsten der Spielgegner eine Erinnerungs-Email schicken (bitte in freundlichem Ton), erfolgt daraufhin weitere 3 Tage keine Reaktion, kann sich der "sitzengelassene" Spieler mit einer Eingabe wegen Spielverschleppung beim Feldgericht melden, dabei als Beleg- und Beweismittel bitte den letzten Satz gegnerischer + eigener Züge + Emails sowie die eigenen Passwörter beifügen (können im FG-Menü einfach angehängt werden).

Wer in den Urlaub fährt, aus arbeitstechnischen oder sonstigen Gründen länger keine Zeit für seine begonnenen Partien hat oder einfach mal eine Weile keine Lust auf PG und SC hat, der sollte bitte Spielgegnern per Email bescheid sagen - bei längerer Abstinenz von der Pixelfront empfiehlt sich via Mitglieder-Login Urlaub einzutragen (und bei der Rückkehr ebenfalls via Mitglieder-Login sich selbst wieder auf aktiv zu setzen). Sonst warten die Gegenspieler tage-/wochenlang umsonst und/oder Ihr kommt versehentlich auf die Vermisstenliste...

Bei Online-Spielen hat das Rückspiel im Normalfall ebenfalls innerhalb von 7 Tagen stattzufinden, nach deren Ablauf kann eine kurze Erinnerung des säumigen Gegners erfolgen, woraufhin es ebenfalls 3 Tage "Verlängerung" gibt, danach - s.o. Bei Online-Spielen ist im Falle einer Feldgerichtseingabe ein Bildschirmfoto des Siegbildschirms (>F11< bei PG3D = Bild ins PG3D-Hauptverzeichnis oder aber >Druck< -Taste und dann mit >Strg< + >C< in Word/WordPad einfügen, das klappt bei allen Spielen) beizufügen, als Beleg für ein erfolgtes Hinspiel. Bei wiederholten Online-Spielabbrüchen durch einen Spieler (absichtlich oder nicht) besteht ebenfalls die Möglichkeit, sich wegen einer Gutschreibung der Partie ans Feldgericht zu wenden, da eine x-fache Wiederholung eines Spiels ja nicht der Sinn einer Partie sein kann.
In diesem Fall der Feldgerichtseingabe bitte auch ein Bildschirmfoto eines Rückspielversuches (Szenarienauswahlbildschirm - da sind die Spielernamen und die Settings drauf) beifügen.

Das Feldgericht wird dann ein Urteil wegen Spielverschleppung gegen den säumigen Spieler verhängen (Sanktion: - 3 Punkte) und die Partie dem Beschwerde führenden Spieler mit mind. 5:1 gutschreiben (bei einem an Hand des Spielstandes erkennbaren Doppelsieg auch 6:1 oder mehr). Ihr könnt natürlich untereinander auch längere oder kürzere Fristen zwischen Spielzügen/Hin- und Rückspiel ausmachen - die o.g. Regel stellt nur eine grundsätzliche Maßgabe dar, sozusagen den "Normfall" für Spiele innerhalb der PL falls Ihr untereinander nicht etwas anderes vereinbart ;)
5. Fairplay
Jede Form von Cheats - sei es nun die Manipulation eines Szenarios, dass Reloaden (wiederholtes Einladen) von Spielzügen bei Pbem-Spielen (s. Strafkatalog) sowie das vorsätzliche Abbrechen eines Onlinespiels oder das Verschleppen einer Partie / eines Rückspiels widerspricht dem Geist des Fairplay und wird daher bei Meldung durch den Spielgegner vom Feldgericht mit Punktabzug und ggf. Degradierung geahndet.

Die Höhe des Punktabzuges hängt dabei vom Regelverstoß und der Vorgeschichte des Spielers ab ("Vorstrafenregister" *g*) - verhängte Feldgerichtsurteile werden dauerhaft in der Urteilsliste veröffentlicht und die betreffenden Delinquenten werden für 2 Wochen im Strafbatallion gelistet.
nach oben >>
Tja, soviel Regelwerk muss erfahrungsgemäß leider sein, aber nun hast Du es ja für's erste hinter Dir - also viel Spaß in der PanzerLiga und natürlich Waidmannsheil auf der Pixelpirsch :)

© wortlord, Die PanzerLiga 2003
 
PL-Zeitung
Neuigkeiten aus der PL

Newsletter
Nix verpassen!

Anmeldung
Hier bei der PL anmelden...

Partner
GamersHall
Wargames-Player-Club
 
-=© 2000-2003 Die PanzerLiga - Design by BoPeeP=-